Wild Croc Territory
© Netflix

Wild Croc Territory – Staffel 1

„Wild Croc Territory“ // Deutschland-Start: 12. Oktober 2022 (Netflix)

Inhalt / Kritik

Wild Croc Territory scheint so etwas wie die australische Antwort auf How to Be a Cowboy zu sein, einer ebenfalls bei Netflix veröffentlichten Serie, in der wir dem Alltag eines Cowboys auf seiner Ranch folgten. Hier geht es analog jedoch eher um einen Crocboy, denn Matt Wright hütet keine Kühe. Seine Heimat liegt auch nicht in West Texas, USA, sondern im Northern Territory, Australien. Zu guter Letzt fängt er mit seinem Lasso auch keine wilden Pferde, sondern mit Seilen, Klebeband und Käfigen Krokodile. Neben seiner Frau Kaia und ihrem gemeinsamen kleinen Sohn Banjo erhält er dabei Unterstützung von seinen Freunden und Mitarbeitern, Missionsplaner Chris „Willow“ Wilson sowie Helikopterpilot Jock Purcell.

Wie fange ich ein Krokodil?

Natürlich jagt Wright die Krokodile nicht zu seinem Privatvergnügen. Ihm geht es nicht darum, eine Trophäe im Haus zu haben. Statt sich von niederen Beweggründen leiten zu lassen, leistet er seinen Dienst zum Wohle der Menschen, des Viehbestands sowie der Krokodile selbst. Kommt eines der vermeintlichen Urzeitmonster der zivilisierten Welt zu nahe, bedeutet das potenzielle Gefahr für alle Beteiligten. In so einem Fall werden dann Wright und sein Team gerufen. Das fragliche Krokodil einzufangen ist dann auch eines der Kernelemente der Reality-Serie. Wie die Männer sich auf die Begegnung mit dem Reptil vorbereiten, zeugt bereits von routinierter Erfahrung. Die eigentliche Gegenüberstellung mit dem Archosaurier verlangt dennoch jede Menge Mut und Können. Diese Begegnungen sind fraglos die spannendsten Momente von Wild Croc Territory. Wenn das Team die Schnauze eines Krokodils mit Seilen und Klebeband verbunden und damit die Bissgefahr erst einmal neutralisiert hat, ist die Sache nämlich noch lange nicht ausgestanden. So ein massives Tier hat auch ohne Einsatz seines Maules die Möglichkeit, ernsthaften Schaden anzurichten. Im weiteren Verlauf der Serie legen sich Wright und seine Kollegen übrigens nicht nur mit Krokodilen an – auch vor Haien machen sie nicht Halt.

Bisschen viel Drama drumherum

Während das alles an sich schon spannend genug ist, wird das Sehvergnügen ein wenig durch das Hinzufügen von künstlichem Drama getrübt. So geht beim Transport des Krokodils am Ende der ersten Folge beispielsweise plötzlich der Treibstoff für das Motorboot aus … es gibt zwar eine geringe Chance, dass das wirklich passiert ist, aber es wäre doch etwas zu nachlässig und wirkt tatsächlich so, als würden die Produzenten die Serie irgendwie aufpeppen wollen. Zehn jeweils etwa halbstündige Episoden umfasst die erste Staffel, aber vielleicht hätten es auch zwei bis drei weniger getan. Allerdings beugt die Serie auch früh der scheinbar unausweichlichen Repetition vor. In der dritten Folge stößt Kaias Bruder Finn Hazleton-Hammond als unerfahrener Neuling zu der Truppe, was sie vor neue Herausforderungen stellt.

Die Serie lief bereits unter dem Namen Matt Wright’s Wild Territory auf dem australischen Sender The Nine Network im April dieses Jahres. Ob sie abgesehen vom Netflix-Logo für den Streamingdienst verändert wurde, ließ sich nicht feststellen. Allerdings kam Chris Wilson bereits im Februar während eines Einsatzes bei einem Helikopterunfall ums Leben.

Credits

OT: „Wild Croc Territory“
Land: Australien
Jahr: 2022
Kamera: Ash Dunn, Timothy Small
Mitwirkende: Matt Wright, Kaia Wright, Banjo Wright, Chris Wilson, Jock Purcell

Trailer

Weitere Netflix Titel

Ihr seid mit Wild Croc Territory durch und braucht Nachschub? Dann haben wir vielleicht etwas für euch. In unserem Netflix-Themenbereich sind alle Original-Produktionen gelistet, unterteilt nach Spielfilm, Serie, Doku und Comedy. Unten findet ihr alle Netflix-Titel, die wir auf unserer Seite besprochen haben.

A
B
D
M
S
T
W

Kaufen / Streamen

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise könnt ihr unsere Seite unterstützen.




(Anzeige)

Wild Croc Territory – Staffel 1
fazit
„Wild Croc Territory“ begleitet Matt Wright und sein Team über zehn Folgen lang bei ihrer Arbeit als Krokodilsfänger. Das scheint teilweise mit künstlichem Drama versehen zu sein, ist überwiegend aber dennoch ein spannender Trip ins australische Hinterland.
Leserwertung57 Bewertungen
5.2