Heilige Familie Sagrada familia Holy Family Netflix
© Netflix/Concha de la Rosa

Heilige Familie – Staffel 2

« Staffel 1
Heilige Familie Sagrada familia Holy Family Netflix
„Heilige Familie“ // Deutschland-Start: 17. November 2023 (Netflix)

Inhalt / Kritik

Nach dem furchtbaren Unfall sind Caterina (Alba Flores) und German (Alex Garcia) im Krankenhaus gelandet. Für Gloria (Najwa Nimri) geht derweil der Kampf weiter, ihre Kinder zu verstecken und vor der Außenwelt zu schützen. Vor allem Natalia (Laura Laprida) könnte ihr dabei gefährlich werden, weshalb sie den Störenfried in ihrem Keller gefangen hält, bis sie eine Lösung gefunden hat. Schließlich wollen sie beide unbedingt Hugo für sich haben und sind zu dem Zweck zu allem bereit. Während Gloria dabei auf ihre Kinder Aitana (Carla Campra) und Abel (Ivan Pellicer) zählt, gilt es Fernando (Miguel Ángel Solá) im Auge zu behalten, den Vater von Natalia …

Der Familienkampf geht in die zweite Runde

Eines musste man Heilige Familie ja lassen: Langweilig wurde es einem dabei nicht. Die spanische Netflix Serie haute dem Publikum in der ersten Staffel dermaßen viele Wendungen um die Ohren, dass man gar nicht die Zeit hatte, sich zu langweilen. Außerdem sollte damit offensichtlich versucht werden, die Zuschauer und Zuschauerinnen am Nachdenken zu hindern. Die Geschichte wurde schnell so absurd, dass jedes einigermaßen funktionierende Gehirn ausschaltete. Der Popularität hat das Ganze aber nicht geschadet, viele wollten dabei sein, wie diese intrigante Familie, die vollgestopft ist mit düsteren Geheimnissen, gegen die Außenwelt kämpft. Inzwischen gibt es Nachschub, die zweite Staffel bringt erneut acht Folgen und damit noch sehr viel mehr Abstrusitäten.

Im Grunde kann man die Kritik an der Stelle auch schon wieder beenden. Wer Gefallen an der Vorgängerin hatte, wird auch die zweite Staffel von Heilige Familie mögen. Vom Prinzip her hat sich nichts geändert. Noch immer steht Gloria im Mittelpunkt, die mit einer Mischung aus Einfallsreichtum, Dreistigkeit und Skrupellosigkeit für das Glück ihrer Familie kämpft. Oder das, was sie als Familie bezeichnet. Noch immer stehen ihr nicht minder zurückhaltende Feinde und Feindinnen gegenüber. Es wurden sogar ein paar neue hinzugefügt, damit es auch ja richtig kracht. Dazu gibt es viel persönliche Dramen und die eine oder andere Sexszene, man mischt munter Thriller mit Seifenoper und scheut sich nicht vor Hochglanz-Trash, wenn es der Unterhaltung dient.

Schicker Wahnsinn

Wer diese Art Geschichten mag, kommt auf seine Kosten, zumal Heilige Familie einer der sehenswerteren Vertreter ist. So macht die Optik einiges her, auch das attraktiv besetzte Ensemble macht ordentlich mit. Gerade Hauptdarstellerin Najwa Nimri (Der Baum des Blutes) als alles beherrschende platinblonde Matriarchin dominiert immer mal wieder die Szenen und hat sichtlich Spaß an dem Ganzen. Im Gegensatz zu anderen Serien, die eine solche Mischung anbieten, ist diese beim Tempo gut dabei. Zudem wusste man rechtzeitig aufzuhören, nach der zweiten Staffel soll Schluss sein. Für Fans ist das schade. Der Rest darf im Anschluss aufatmen, braucht es doch eine Weile, um den geballten Wahnsinn erst einmal zu verdauen und mit einem normalen Leben weiterzumachen, frei von diesen überzogenen Verrückten, die sich gegenseitig alles Mögliche antun.

Credits

OT: „Sagrada familia“
IT: „Holy Family“
Land: Spanien
Jahr: 2023
Regie: Manolo Caro
Drehbuch: Manolo Caro, Fernando Pérez, María Miranda
Idée: Manolo Caro
Musik: Lucas Vidal
Kamera: Pablo Diez
Besetzung: Najwa Nimri, Alba Flores, Álex García, Macarena Gómez, Carla Campra, Iván Pellicer, Ella Kweku, Álvaro Rico, Jon Olivares, Laura Laprida, Nicolás Illoro, Javier Pereira, Abril Zamora, Daniel Grao, Miguel Ángel Solá

Trailer

Weitere Netflix Titel

Ihr seid mit Heilige Familie durch und braucht Nachschub? Dann haben wir vielleicht etwas für euch. In unserem Netflix-Themenbereich sind Hunderte Original-Produktionen gelistet, unterteilt nach Spielfilm, Serie, Doku und Comedy. Unten findet ihr alle Netflix-Titel, die wir auf unserer Seite besprochen haben.

A
B
D
E
H
I
M
S
T
W

Kaufen / Streamen

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise könnt ihr unsere Seite unterstützen.




(Anzeige)

Heilige Familie – Staffel 2
fazit
Wer die erste Staffel mochte, wird auch bei der zweiten Spaß haben. Der Rest braucht es erst gar nicht zu versuchen, da erneut auf eine absurd wendungsreiche Mischung aus Seifenoper und Hochglanz-Thriller gesetzt wird. Das sieht schick aus und ist mit viel Einsatz gespielt. Man darf nur nicht weiter darüber nachdenken, was bei dem hohen Tempo aber ohnehin schwierig ist.
Leserwertung2 Bewertungen
5.1
5
von 10