Die Casagrandes – Der Film Movie Netflix Streamen online
© Netflix/Nickolodeon/Viacom

Die Casagrandes – Der Film

„Die Casagrandes – Der Film“ // Deutschland-Start: 22. März 2024 (Netflix)

Inhalt / Kritik

Eigentlich hatte sich Ronnie Anne darauf gefreut, ihren zwölften Geburtstag mit Sid Chang zu verbringen. Doch ihre Familie durchkreuzt diese Pläne und besteht darauf, lieber alle gemeinsam nach Mexiko zu fahren. Anstatt mit dem Skateboard herumzudüsen, stehen Museumsbesuche und sonstiger Kram auf dem Programm. Darauf hat Ronnie Anne zwar nicht die geringste Lust. Eine wirkliche Wahl hat sie aber nicht, weshalb sie sich ihrem Schicksal fügt. Am Ende wird es dann auch nicht so schlimm wie befürchtet. So lernt sie während des Trips Shara kennen, die in einem ähnlichen Alter ist wie sie selbst. Die beiden verstehen sich auf Anhieb gut, verbringen den Rest des Tages zusammen. Dabei ahnt das Mädchen nicht, dass ihre neue Bekanntschaft ein ebenso altes wie düsteres Geheimnis hat …

Abschluss der Animationsserie

Mit Willkommen bei den Louds haben Chris Savino und Nickelodeon einen echten Volltreffer gelandet. So gibt es nicht nur die Animationsserie, die es auf bislang sieben Staffeln bringt und 2021 den Netflix-Film Willkommen bei den Louds: Der Film zur Folge hatte. Auch die Live-Action-Serie und die beiden dazugehörigen Fernsehfilme erfreuen sich offensichtlich größerer Beliebtheit. Und weil selbst das nicht genug ist, startete man 2019 auch noch Die Casagrandes, ein Spin-off rund um Ronnie Anne und deren Familie, die in der zweiten Staffel der Hauptserie hinzugestoßen sind. Diese besagte Nebenserie wurde zwar inzwischen nach drei Staffeln eingestellt. Dafür gibt es – erneut auf Netflix – ein Wiedersehen in Form eines Films, Die Casagrandes – Der Film soll eine Art Serienfinale sein.

Das bedeutet jedoch nicht, dass man die Serie zwangsläufig gesehen haben muss, weder das Original noch das Spin-off. So wird man hier zwar mitten ins Geschehen geworfen, was bei dieser turbulenten Familie mit viel Chaos verbunden ist. Größere Verständnisprobleme entstehen daraus aber nicht. Zum einen erzählt Die Casagrandes – Der Film eine in sich abgeschlossene Geschichte, die keine Vorkenntnisse voraussetzt. Zum anderen sind die Themen hier so universell, dass sie genügend Identifikationsfläche bietet. Da geht es um Kinder, die sich von ihren Eltern unverstanden und nicht genug gewürdigt fühlen. Die Eltern wiederum wollen ihre Kinder beschützen und stoßen damit ihrerseits auf wenig Verständnis. Wenig überraschend hat der Film dabei eine versöhnliche Ausrichtung.

Amüsant und farbenfroh

Das Universelle wird auch dadurch betont, dass Die Casagrandes – Der Film zwei solcher Geschichten parallel erzählt. Die eine betrifft die Protagonistin, die mit nach Mexiko muss, obwohl sie das gar nicht will. Die andere wird im Prolog vor die eigentliche Handlung gestellt und betrifft eine Halbgöttin, die weit in der Vergangenheit ebenfalls von ihren Eltern bevormundet wird, was später zu einer Katastrophe führen wird. Das klingt alles sehr tragisch, wird hier aber im Rahmen eines humorvollen Abenteuers umgesetzt. Da wird nicht an Witzen gespart, dazu gibt es überzeichnete Figuren. Die komischen Designs der Familienmitglieder und der sonstigen Charaktere sind für ein Schmunzeln gut, ebenso andere optische Gags wie der markante Grenzübergang.

Allgemein gefällt die visuelle Gestaltung. Zwar ist der Film sicherlich auf der künstlerischen Ebene nicht wirklich ambitioniert, setzt mehr auf Farben als auf Finesse. Auch bei den Animationen wäre noch mehr möglich gewesen, das ist hier dann doch näher an TV-Niveau. Wen das nicht stört, findet mit Die Casagrandes – Der Film aber ein unterhaltsames und sympathisches Fantasyabenteuer für eine jüngere Zielgruppe. Insofern ist es schade, dass das Spin-off hiermit zu Ende sein soll. Diese chaotische Familie hätte sich für noch weitere Auftritte angeboten. Auch das Spiel mit einer mexikanischen Mythologie ist reizvoll. Klar, beim Vergleich mit Coco – Lebendiger als das Leben oder Manolo und das Buch des Lebens zieht der Film hier den Kürzeren. Für sich genommen ist das aber alles ziemlich nett.

Credits

OT: „The Casagrandes Movie“
Land: USA
Jahr: 2024
Regie: Miguel Puga
Drehbuch: Tony Gama-Lobo, Rebecca May, Lalo Alcaraz, Rosemary Contreras
Vorlage: Chris Savino
Musik: Marcelo Treviño
Animation: Nickelodeon Animation Studio

Bilder

Trailer

Weitere Netflix Titel

Ihr seid mit Die Casagrandes – Der Film schon durch und braucht Nachschub? Dann haben wir vielleicht etwas für euch. In unserem Netflix-Themenbereich sind Hunderte von Original-Produktionen gelistet, unterteilt nach Spielfilm, Serie, Doku und Comedy. Unten findet ihr alle Netflix-Titel, die wir auf unserer Seite besprochen haben.

A
B
D
E
F
H
I
M
S
T
W

Kaufen / Streamen

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise könnt ihr unsere Seite unterstützen.




(Anzeige)

Die Casagrandes – Der Film
fazit
„Die Casagrandes – Der Film“ setzt die Geschichte der Chaosfamilie aus der gleichnamigen Animationsserie fort, auch wenn es nicht zwangsläufig Vorkenntnisse braucht. Das Abenteuer um ein Mädchen, das beim Mexiko-Trip auf eine alte Halbgöttin stößt, ist farbenfroh und sympathisch, wenn auch nicht übermäßig ambitioniert.
Leserwertung0 Bewertungen
0
6
von 10