A Perfect Pairing Netflix
© Vince Valitutti/Netflix

A Perfect Pairing

A Perfect Pairing Netflix
„A Perfect Pairing“ // Deutschland-Start: 19. Mai 2022 (Netflix)

Inhalt / Kritik

An Ambitionen mangelt es Lola (Victoria Justice) nicht. So hat sie es sich in den Kopf gesetzt, eine eigene Vertriebsfirma für Wein zu gründen, anstatt sich weiter mit den anderen herumstreiten zu müssen. Sie weiß auch schon, wen sie als ersten Kunden für ihre Firma will: Vaughn Family Wines, ein australisches Familienunternehmen. Als sie die weite Reise dorthin antritt, muss sie jedoch feststellen, dass das alles nicht so einfach ist wie gedacht. Die Vaughns machen ihr klar, dass sie gar nicht daran denken, mit einem Neuling ins Geschäft zu kommen. Um sie dennoch von sich zu überzeugen, nimmt Lola einen Aushilfsjob auf der Schaffarm der Familie an, wo sie mit harter Arbeit alle überzeugen will. Dabei kommt sie auch dem attraktiven Farmer Max (Adam Demos) näher, der sie alles lehrt, was es über Schafe zu wissen gibt …

Wein lässt Herzen laut schlagen

Irgendwie scheint man bei Netflix Gefallen daran gefunden zu haben, dieselbe Liebeskomödie wieder und wieder zu veröffentlichen: Ein Mensch verschlägt es aus beruflichen Gründen aufs Land und entdeckt dabei nach anfänglichen Hindernissen die Liebe. In A California Christmas will ein Geschäftsmann einer Frau ihr Land abkaufen und verliebt sich dabei in sie. Der Widerspenstigen Zähmung wiederum erzählte, wie eine Frau vom Honigimperium träumt und dabei den Mann ihrer Träume trifft. Nun kommt mit A Perfect Pairing ein weiterer Film mit einem solchen Szenario. Dieses Mal ist es der Verkauf von Wein, der zwei Menschen zusammenführt und irgendwann die Herzen ganz laut schlagen lässt.

Wein ist als thematisches Umfeld eigentlich immer ganz nett, wenn Gefühlschaos auf Gaumenfreuden trifft. Nur scheint sich bei A Perfect Pairing niemand so wirklich dafür zu interessieren. Stattdessen landet die Protagonistin auf einer Schaffarm. Die inhaltliche Verbindung aus beidem ist schon recht dünn. Weder ist es wirklich plausibel, warum eine Familie, die ihren Lebensunterhalt mit dem Verkauf von Wein bestreitet, zusätzlich eine Schaffarm haben sollte. Noch wird klar, warum Lolas Arbeit auf besagter Farm relevant für die Frage sein sollte, ob sie die passende Weinverkäuferin ist. Klar, sie darf demonstrieren, dass sie anpacken kann und will. Das wäre sicher aber auch in einem Bereich gegangen, bei dem es eine tatsächliche Querverbindung gibt, anstatt einfach nur so zu tun.

Komik ohne Komik

Gut möglich, dass der Wein gegen Schafe ausgetauscht wurde, weil sich damit leichter Komik erzeugen lässt. Anfangs tut sich Lola erwartungsgemäß schwer mit den unerwarteten Aufgaben, weiß nicht so recht, wie sie mit den Dickschädeln umgehen soll. Da passiert schon das eine oder andere Missgeschick. Tatsächlich komisch wird A Perfect Pairing aber nicht. Wie so viele andere Liebeskomödien ist auch hier die Genrezuordnung eine, die sich nicht so recht aus dem Geschehen ableiten lässt. Gags, die ihren Namen tatsächlich verdienen, muss man lange suchen. Das Drehbuchduo, bestehend aus Hilary Galanoy und Elizabeth Hackett, ist schon sehr genügsam, versucht nicht einmal, Arbeit in witzige Situationen zu investieren.

Überhaupt ist das hier inhaltlich alles recht trist, völlig frei von eigenen Noten und Farben. Visuell ist das schon besser, wenn A Perfect Pairing das Publikum mit hübschen Bildern aus der australischen Provinz beglückt. Und natürlich ist auch das Paar schön anzusehen. Victoria Justice (Gibt es ein Leben nach der Party?) und Adam Demos (Falling Inn Love) bieten schon etwas fürs Auge. Das ist bei solchen Filmen immer das wichtigste, damit die Menschen daheim den eigenen Alltag vergessen dürfen. Die auch vergessen dürfen, dass der Film völlig belanglos ist und eigentlich nichts zu erzählen hat. Wer diese Art Filme mag, kann sich hiermit hübsch berieseln lassen. Mehr als glattpolierte Dutzendware ist das aber nicht.

Credits

OT: „A Perfect Pairing“
Land: USA
Jahr: 2022
Regie: Stuart McDonald
Buch: Hilary Galanoy, Elizabeth Hackett
Musik: Nerida Tyson-Chew
Besetzung: Victoria Justice, Adam Demos, Luca Sardelis, Samantha Cain, Craig Horner, Antonio Alvarez

Bilder

Trailer

Weitere Netflix Titel

Ihr seid mit A Perfect Pairing schon durch und braucht Nachschub? Dann haben wir vielleicht etwas für euch. In unserem Netflix-Themenbereich sind alle Original-Produktionen gelistet, unterteilt nach Spielfilm, Serie, Doku und Comedy. Unten findet ihr alle Netflix-Titel, die wir auf unserer Seite besprochen haben.

A
D
S
T

Kaufen / Streamen

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise könnt ihr unsere Seite unterstützen.




(Anzeige)

A Perfect Pairing
Fazit
„A Perfect Pairing“ folgt einer jungen Frau nach Australien, wo sie ihren ersten Weinkunden gewinnen möchte und stattdessen auf einer Schaffarm landet. Das Ergebnis ist eine komplett austauschbare Liebeskomödie, die allenfalls für die schönen Bilder in Erinnerung bleibt.
Leserwertung69 Bewertungen
4.9
4
von 10