Wie Jodie ueber sich hinauswuchs 2 Tall Girl 2 Netflix
© Netflix/Scott Saltzman

Wie Jodi über sich hinauswuchs 2

Inhalt / Kritik

Wie Jodie ueber sich hinauswuchs 2 Tall Girl 2
„Wie Jodi über sich hinauswuchs 2“ // Deutschland-Start: 11. Februar 2022 (Netflix)

Die Zeiten, in denen Jodi Kreyman (Ava Michelle) wegen ihrer Größe an ihrer Schule gemobbt wurde, sind vorbei. Eigentlich geht es ihr inzwischen sogar richtig gut. Über ihren Schwarm, den schwedischen Austauschschüler Stig Mohlin (Luke Eisner), ist sie hinweg. Stattdessen führt sie mit Jack Dunkleman (Griffin Gluck) eine glückliche Beziehung. Und dann darf sie auch noch in dem Schulmusical auftreten, womit für sie ein Traum in Erfüllung geht! Doch trotz der vielen positiven Entwicklungen, die in ihrem Leben zuletzt stattgefunden haben, so richtig entspannt blickt sie ihrer Zukunft nicht entgegen. Zu groß sind die Befürchtungen, dass alles irgendwie schiefgehen könnte …

Eine Fortsetzung, die niemand brauchte

Wenn ein Film erfolgreich ist, bietet es sich natürlich immer an, eine Fortsetzung zu drehen. Problematisch ist aber, wenn besagter Film eigentlich so endet, dass die Geschichte abgeschlossen ist. So war es auch bei Wie Jodi über sich hinauswuchs, das im Herbst 2019 auf Netflix durchaus ein größeres Publikum für sich gewinnen konnte. Die Situation an sich war zwar ein wenig absurd, als eine 1,87 Meter große Jugendliche gehänselt wurde. Aber die Erfahrung, von anderen gemobbt zu werden, weil man irgendwie nicht reinpasste, die war offensichtlich universell genug, um über diverse inhaltliche Schwächen hinwegblicken zu können. Nur endete das alles damit, dass Jodi sich durchsetzt und endlich ankommt. Wenn aber die Schwierigkeiten aus dem Weg geräumt sind, um die alles ging, was braucht es da eine Fortsetzung?

Ein bisschen überraschend ist es daher schon, dass zweieinhalb Jahre später Wie Jodi über sich hinauswuchs 2 ins Programm des Streamingdienstes geschafft hat. Überraschend ist aber auch, was Drehbuchautor Sam Wolfson, der schon beim letzten Mal die Geschichte geschrieben hat, für den zweiten Teil hat einfallen lassen. Positiv anzumerken ist hier, dass er nicht einfach nur das wieder aufgewärmt hat, was beim letzten Mal los war. Dass die Titelfigur, die in der deutschen Fassung zum Teil fälschlicherweise Jodie geschrieben wird, wegen ihrer Größe verspottet wurde, wird hier zwar erwähnt. Aber das gehört der Vergangenheit an. Selbst die Beziehung mit dem deutlich kleineren Jack wird nicht problematisiert. Wo andere in der Situation zum Selbstzitat werden, geht es hier tatsächlich voran.

Viel Stoff, kein Ziel

Da stellt sich natürlich die Frage, was an Stelle dieses Problems treten wird. Antwort: alles und nichts. Tatsächlich ist das größte Problem bei Wie Jodi über sich hinauswuchs 2 das, irgendwie sagen zu wollen, worum es in dem Film geht. Von Netflix verkauft werden die Selbstzweifel, unter denen Jodi trotz ihrer verbesserten Situation zu leiden hat. Aber das ist nur eines von mehreren Themen, da dieses Mal die Titelheldin sehr viel weniger im Mittelpunkt steht als zuvor. Stattdessen wird ihr Umfeld aufgewertet und darf eigene Geschichten erleben. Ganz nett ist beispielsweise, wie Jack und Stig sich nach den Animositäten des ersten Teils anfreunden und anfangen, selbst etwas zu unternehmen. Überhaupt ist es erfreulich, wie durch die Fokusverlagerung eine etwas komplexere Welt entsteht als noch beim Auftakt.

Gleichzeitig wird es aber eben auch sehr beliebig. Der Film dreht fleißig seine Runden, als wäre er viel lieber eine Serie geworden. Ständig passiert irgendwas und gleichzeitig auch nicht. Das Ergebnis: Die Fortsetzung bleibt weniger in Erinnerung als der Vorgänger, obwohl dieser mit seiner mangelhaften Figurenzeichnung auch schon wenig markant war. Schlimm ist das nicht, immerhin gibt es auch wenig Grund zum Ärger, was mehr ist, als man über so manchen Netflix-Film zuletzt sagen musste (Taktiken der Liebe). Man kann sich Wie Jodi über sich hinauswuchs 2 durchaus anschauen. Man kann es aber auch bleiben lassen. So richtig klar wird nach Anschauen des Films immer noch nicht, warum es unbedingt einen Nachfolger gebraucht hat.

Credits

OT: „Tall Girl 2“
Land: USA
Jahr: 2022
Regie: Emily Ting
Drehbuch: Sam Wolfson
Musik: Mateo Messina
Kamera: Shane Hurlbut
Besetzung: Ava Michelle, Griffin Gluck, Sabrina Carpenter, Anjelika Washington, Luke Eisner, Clara Wilsey

Bilder

Trailer

Weitere Netflix Titel

Ihr seid mit Wie Jodi über sich hinauswuchs 2 schon durch und braucht Nachschub? Dann haben wir vielleicht etwas für euch. In unserem Netflix-Themenbereich sind alle Original-Produktionen gelistet, unterteilt nach Spielfilm, Serie, Doku und Comedy. Unten findet ihr alle Netflix-Titel, die wir auf unserer Seite besprochen haben.

A
D
S
T

Kaufen / Streamen

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise könnt ihr unsere Seite unterstützen.




(Anzeige)

Wie Jodi über sich hinauswuchs 2
fazit
In „Wie Jodi über sich hinauswuchs 2“ ist die groß geratene Jugendliche zwar nicht mehr das Opfer von Mobbing. So ganz glücklich ist sie dennoch nicht. Im Gegensatz zum ersten Teil dürfen auch die anderen Figuren mal etwas erleben. Das bedeutet aber auch, dass man hier nie so wirklich weiß, wovon die Geschichte eigentlich handeln soll.
Leserwertung24 Bewertungen
5.9
5
von 10