Dale Dale Dale Pinata Masters Netflix
© Netflix

¡Dale, dale, dale! – Staffel 1

Dale Dale Dale Pinata Masters Netflix
„¡Dale, dale, dale! – Staffel 1“ // Deutschland-Start: 23. Dezember 2022 (Netflix)

Inhalt / Kritik

Auch diesmal kommen wir nicht drumherum, das Thema der Synchronisation bei Netflix zu adressieren. Das können wir uns aber noch für später aufheben. ¡Dale, dale, dale!, im Englischen Piñata Masters! genannt, ist im Prinzip eine ganz handelsübliche Realityshow. Sieben Teams zu je zwei Teilnehmern treten gegeneinander an. Dabei bereiten sie aber kein Essen zu wie in Iron Chef: Quest for an Iron Legend, verarbeiten auch kein Metall wie in Metallkunst: Showdown am Schweißgerät. Stattdessen basteln sie eben Piñatas, wie sie in Mexiko, Mittelamerika und Spanien zu verschiedenen Anlässen verwendet werden. Diese ursprüngliche aus China stammende Tradition erfreut heutzutage vor allem Kinder bei Geburtstagsfeiern. Oft an einem Baum hängend, wird die Piñata vom Geburtstagskind mit einem Stock zerschlagen, während diesem die Augen verbundenen sind. Im Erfolgsfalle dürfen seine Gäste sich gemeinsam mit ihm über die herabfallenden Süßigkeiten freuen und hermachen. Der Titel der Show leitet sich aus einer Zeile des Liedes ab, das die restlichen Kindern während den Versuchen des temporär seiner Sehkraft beraubten singen: „¡Dale, dale, dale!“, also „Schlag sie, schlag sie, schlag sie!“

Während die Jury in Shows wie Baking Impossible oft aus Experten auf dem jeweiligen Themengebiet besteht, müssen sich die Kandidaten in ¡Dale, dale, dale! wesentlich fachkompetenteren Juroren stellen: Kindern. Diese haben zwar wahrscheinlich eher keine Ahnung davon, wie Piñatas hergestellt werden oder worauf beim Zusammenbasteln zu achten ist. Allerdings können sie ganz genau beurteilen, ob ihnen gefällt, was sie sehen. In der Hinsicht erinnert ¡Dale, dale, dale! ein wenig an Making Fun. Dort stammten die Ideen für die Projekte selbst allerdings bereits von Kindern, während die Kandidaten hier ihre Aufgaben traditionell vom Host Daniel Sosa bekommen.

Zu lang und nicht synchronisiert

Jede der sieben Episoden steht unter einem anderen Motto, nach welchem die Piñatas kreiert werden müssen. Ebenfalls wie in Making Fun gibt es allerdings mittendrin eine „überraschende“ Zusatzklausel. In der ersten Folge etwa lautet die Vorgabe, das Gewicht (inklusive Füllung) zwischen drei und vier Kilogramm zu halten. Wer seine Kreation zu leicht oder zu schwer macht, riskiert eliminiert zu werden. Am Ende der Show kann natürlich nur ein Team als Gewinner übrig bleiben. Diesem winken eine Millionen Pesos als Belohnung, umgerechnet knapp 50.000 Euro.

Die Identifikation mit der Kinderjury fällt einem jüngeren Publikum leicht. Auch die generelle Thematik sowie die farbenfrohe und kreative Gestaltung wird bei den kleinen Zuschauern viel Anklang finden. Da es sich um eine mexikanische Show handelt, kann schlecht davon geredet werden, dass hier an der Zielgruppe vorbeiproduziert wurde. Für Deutschland wurde aber mal wieder an der Zielgruppe vorbeisynchronisiert. Die wenigsten Kinder hierzulande werden des Spanischen oder des Englischen mächtig sein. Und ob sie so viel Spaß daran haben werden, die ganze Zeit Untertitel zu lesen, ist eher fraglich. Generell sind die einzelnen Folgen auch etwas zu lang geraten. Eine halbe Stunde statt der anderthalbmal so langen Laufzeit hätte es auch getan.

Credits

OT: „¡Dale, dale, dale!“
Land: Mexiko
Jahr: 2022
Drehbuch: Juliana, Delgado, Christian Cueva, Ricardo Farias Arauzo
Kamera: Ricardo Villarreal
Mitwirkende: Daniel Sosa, Belén Sánchez

Trailer

Weitere Netflix Titel

Ihr seid mit ¡Dale, dale, dale! schon durch und braucht Nachschub? Dann haben wir vielleicht etwas für euch. In unserem Netflix-Themenbereich sind alle Original-Produktionen gelistet, unterteilt nach Spielfilm, Serie, Doku und Comedy. Unten findet ihr alle Netflix-Titel, die wir auf unserer Seite besprochen haben.

A
B
D
E
H
I
M
S
T
W

Kaufen / Streamen

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise könnt ihr unsere Seite unterstützen.




(Anzeige)

¡Dale, dale, dale! – Staffel 1
fazit
In „¡Dale, dale, dale!“ treten sieben Teams gegeneinander an, um nach bestimmten Vorgaben Piñatas herzustellen. Das eignet sich der Thematik, Präsentation und Kinderjury wegen gut für kleinere Zuschauer, wird für diese dank fehlender deutscher Synchronisation hier allerdings eher weniger spaßig sein.
Leserwertung1 Bewertung
5.4