Bandidos Netflix Streamen online
© Netflix
Bandidos Netflix Streamen online
„Bandidos“ // Deutschland-Start: 13. März 2024 (Netflix)

Inhalt / Kritik

Als Sohn eines renommierten Archäologen hat Miguel (Alfonso Dosal) ein Auge für wertvolle Gegenstände. Ihm selbst hat das jedoch weniger geholfen, er schlägt sich mehr schlecht als recht durchs Leben. Wenn er nicht gerade in einem Hotel arbeitet, verdienen er und Wilson (Juan Pablo Medina) Geld mit kleineren Betrügereien. Das soll sich ändern, als er von einer Karte erfährt, die den Weg zu einem legendären Schatz weisen soll. Wenn es ihnen gelingen würde, diesen zu finden, hätten sie für immer ausgesorgt. Doch das ist leichter gesagt denn getan. Um ans Ziel zu kommen, schließen sie sich mit anderen zusammen, in der Hoffnung, gemeinsam das Abenteuer zu bestreiten. Dabei ist Eile geboten, denn sie sind nicht die einzigen, die hinter dem Schatz her sind …

Abenteuer, Komödie …

Der Filmbereich ist wie jede Form der Unterhaltung gewissen Trends unterworfen, was heute populär ist, kann morgen schon niemanden mehr interessieren. Ein Genre, das heutzutage nur noch sehr bedingt bedient wird, ist das des Abenteuers. Das dürfte auch damit zusammenhängen, dass es auf der Erde kaum noch unerforschte Flecken gibt. Und so gibt es dann zwar immer mal wieder Genrevertreter, die in Fantasywelten spielen oder auf fremden Planeten. Dass Leute aber in unserer realen Welt und in der heutigen Zeit auf Abenteuerreise gehen, ist selten geworden. Eine der wenigen Ausnahmen war vor knapp zwei Jahren The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt, bei dem eine Romanautorin und ein Covermodel zusammen auf Schatzsuche gehen. Mit der mexikanischen Netflix-Serie Bandidos kommt nun eine weitere Ausnahme, mit der an vergangene Tage erinnert wird.

Gemeinsam ist den beiden Produktionen dabei, dass sie das mit dem Abenteuer nicht so wirklich ernst nehmen. Zwar geht es hier um große Summen, der Schatz soll einen unvorstellbaren Wert haben. Außerdem wird unterwegs scharf geschossen: Nicht alle Figuren werden am Ende der sieben Folgen noch am Leben sein. Zwischendurch werden aber auch reihenweise humorvoller Szenen eingebaut, was dazu führt, dass Bandidos mehr Komödie als Genrebeitrag ist. Dazu tragen die gern mal etwas überzeichneten Figuren bei sowie die daraus entstehende Zwischendynamik. Schließlich ist das hier kein eingespieltes Team, sondern eine mehr oder weniger wahllos zusammengewürfelte Chaostruppe, die nicht immer weiß, was sie da tut. Irgendwelche ahnungslosen Touris zu betrügen, ist dann doch noch etwas anderes.

… und ein bisschen Krimi

Dass die Truppe zum Teil recht betrügerisch unterwegs ist, verleiht der Sache noch etwas zusätzlichen Reiz. Immer wieder gibt es Szenen, die aus einem regulären Heist Movie stammen könnten. Tatsächlich ist Bandidos eine Mischung aus Ocean’s Eleven und einem klassischen Abenteuer, wo mal der eine, mal der andere Teil überwiegt. Mit dem besagten Unterschied, dass unsere wenig heldenhaften Helden und Heldinnen nicht unbedingt Profis sind. Wo andere Filme aus diesem Bereich minutiös Pläne vorbereiten, da wird hier oft improvisiert. Es gibt aber auch Stellen, bei denen tatsächlich geplant wird und die Talente ausgespielt werden, wenn es darum geht, andere hinters Licht zu führen.

Streckenweise ist das durchaus amüsant. Es macht schon immer mal wieder Spaß, mit den Leuten durch ein Abenteuer zu stolpern, bei dem ständig etwas geschieht. Das wird dann gern auch mal unsinnig, die Geschichte ist schon sehr konstruiert. Das größere Problem ist jedoch, dass die Serie auch etwas beliebig ist. Eben weil da so viel zusammengeworfen wird, hat man das Gefühl, dass es kein richtiges Konzept gibt, stattdessen einfach nur Szene an Szene gereiht wird, so als hätte man ausgewürfelt, was als nächstes geschieht. Wen das nicht stört, kann einen Blick auf die gut gelaunte Truppe von Bandidos werfen. Die mexikanische Serie mag weder bekannte Stars haben noch ein großes Budget, um für tatsächliche Schauwerte zu sorgen. Aber es ist doch kurzweilig genug, um auch ohne das bis zum Schluss dranzubleiben.

Credits

OT: „Bandidos“
Land: Mexiko
Jahr: 2024
Regie: Adrian Grunberg
Drehbuch: Pablo Tébar
Kamera: Antonio Riestra
Besetzung: Juan Pablo Medina, Alfonso Dosal, Nicolás Furtado, Mabel Cadena, Ester Expósito, Andrés Baida, Andrea Chaparro

Trailer

Weitere Netflix Titel

Ihr seid mit Bandidos schon durch und braucht Nachschub? Dann haben wir vielleicht etwas für euch. In unserem Netflix-Themenbereich sind Hunderte von Original-Produktionen gelistet, unterteilt nach Spielfilm, Serie, Doku und Comedy. Unten findet ihr alle Netflix-Titel, die wir auf unserer Seite besprochen haben.

A
B
D
E
F
H
I
M
S
T
W

Kaufen / Streamen

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise könnt ihr unsere Seite unterstützen.




(Anzeige)

Bandidos
fazit
„Bandidos“ kombiniert ein klassisches Abenteuer mit Heist-Movie-Szenen und viel Humor, wenn sich eine betrügerische Truppe auf Schatzsuche begibt. Das ist streckenweise schon amüsant. Aber auch beliebig: Man hat hier nicht das Gefühl, dass es da ein durchdachtes Konzept gibt.
Leserwertung9 Bewertungen
5.2
6
von 10