Das Seehund Team Seal Team Netflix
© 2021 Seal Team Film (Pty) Ltd

Inhalt / Kritik

Das Seehund Team Seal Team Netflix
„Das Seehund-Team“ // Deutschland-Start: 31. Dezember 2021 (Netflix)

Der Schock ist groß beim Robbenjungen Quinn, als sein bester Freund von einem blutrünstigen Hai angegriffen wird. Um weitere Opfer zu vermeiden und für künftige Gefahren gewappnet zu sein, beschließt er, eine Gruppe Gleichgesinnter um sich zu versammeln und so eine Anti-Hai-Truppe zusammenzustellen. Die Motivation der Robben ist groß, die Erfahrung eher weniger. Und so wenden sie sich an den Veteranen Claggart, der ihnen alles beibringen soll, was sie für ihren Kampf wissen müssen. Der lässt sich darauf ein, obwohl er selbst einige Dämonen zu bekämpfen hat. Und auch technologisch rüstet die Gruppe mächtig auf. Nur bleiben die Haie dabei nicht untätig, haben sie doch nicht vor, einfach so auf ihre Leckerbissen zu verzichten …

Die bunte Welt des Animationsfilms

Zum Ende des Jahres beschenkt Netflix noch einmal die Fans von Animationsfilmen und haut innerhalb kurzer Zeit eine ganze Reihe Titel raus. Schön ist dabei, wie einen diese an die unterschiedlichsten Orte mitnehmen. Zurück ins Outback spielt in der australischen Wildnis, entsprechende Flora und Fauna inklusive. Stand By Me Doraemon 2 zeigt eine fernöstliche High-Tech-Zukunft. Hilda und der Bergkönig orientiert sich wie die Serie an einer nördlichen Folklore. Das Seehund-Team, das pünktlich zum Jahreswechsel ohne große Ankündigung ins Programm aufgenommen wird, spielt nun überwiegend in den Tiefen des Ozeans, wo wir Zeuge eines groß angelegten Krieges zwischen Robben und Haien werden.

Sonderlich realistisch ist das nicht, soll es aber auch gar nicht sein. Autor und Co-Regisseur Greig Cameron will hier bewusst absurd sein. Genauer orientiert er sich an dem Actionkino der 1990er, bei dem alles völlig überzogen sein durfte. Er zeigt jedoch eine eigene humorvolle Fassung desselben, indem er die Rolle der Actionhelden einer Gruppe unbedarfter Robben zuteilt. Wobei sich Das Seehund-Team nicht allein darauf ausruht, tierische Abenteuer zu zeigen, bei denen einfach nur menschliche Protagonisten ausgetauscht wurden. Stattdessen hat er eine ganze Reihe von Gags eingebaut. Die können sich auf die Figuren beziehen, die zwischen skurril und plemplem angelegt sind – darunter der traumatisierte Claggart. Manche Szenen sollen durch die nicht minder bescheuerten Technologien unterhalten, die hier zum Einsatz kommen. Und wenn gar nichts anderes geht, dann wird eben ein Wortspiel eingebaut – oder bei Findet Dorie geklaut.

Schnell, viel und doch irgendwie wenig

Das ist gleichzeitig ganz viel und irgendwie recht wenig. Bei Das Seehund-Team wird mit einem Affenzahn durch die Unterwasser-Tierwelt gerauscht. Das hinterlässt dann vor allem bei der jüngeren Zielgruppe großen Eindruck, das beim Anblick der komischen Viecher vor Glück quieken darf. Ein erwachsenes Publikum erwartet hingegen ein eher gemischtes Vergnügen. Manche Einfälle sind tatsächlich so bescheuert und abwegig, dass es schon wieder Spaß macht. Zum Teil soll das hohe Tempo aber wohl vergessen lassen, dass die Gags schon sehr schlicht sind und sich zum Teil ziemlich wiederholen. Auch wenn das Szenario dieses ungleichen Krieges etwas eigen ist, hat man hier doch recht bald das Gefühl, irgendwie alles schon gesehen zu haben.

Dieser Eindruck wird dadurch bestärkt, dass die Optik nicht unbedingt state of the art ist. Zwar hat das südafrikanische Animationsstudio Triggerfish Animation Studios (Es war einmal … nach Roald Dahl, Khumba – Das Zebra ohne Streifen am Popo) ein paar amüsante Designs zusammengestellt. Technisch scheint es aber auf dem Stand von vor einigen Jahren stehengeblieben zu sein. Irritierend ist dabei vor allem die sparsame Animation, die so abgehackt ist, als wollte man einen Stop-Motion-Look imitieren. Insgesamt ist das dann zwar schon noch irgendwie nett, im Bereich der Familienanimationsfilme hat man schon Schlimmeres gesehen. Das Netflix-Sortiment wäre ohne diesen hier aber nicht wirklich ärmer.

Credits

OT: „Seal Team“
Land: Südafrika, USA
Jahr: 2021
Regie: Greig Cameron, Kane Croudace
Drehbuch: Greig Cameron
Musik: Elben Schutte, Andries Smit
Animation: Triggerfish Animation Studios

Bilder

Trailer

Weitere Netflix Titel

Ihr seid mit Das Seehund-Team schon durch und braucht Nachschub? Dann haben wir vielleicht etwas für euch. In unserem Netflix-Themenbereich sind alle Original-Produktionen gelistet, unterteilt nach Spielfilm, Serie, Doku und Comedy. Unten findet ihr alle Netflix-Titel, die wir auf unserer Seite besprochen haben.

A
D
S
T

Kaufen / Streamen

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise könnt ihr unsere Seite unterstützen.




(Anzeige)

„Das Seehund-Team“ gefällt durch ein an und für sich absurdes Szenario, wenn sich Seehunde zusammenrotten und mächtig Technologie auffahren, um den Haien einmal kräftig in die Flosse zu treten. Der Film fällt aber mehr durch ein hohes Tempo als wirklich gelungene Gags auf. Und auch die Optik ist recht schlicht ausgefallen.
Leserwertung2 Bewertungen
9.4
5
von 10