Love Is In the Air 2023 Netflix Streamen online
© Netflix

Love Is in the Air (2023)

Love Is In the Air 2023 Netflix Streamen online
„Love Is in the Air“ // Deutschland-Start: 28. September 2023 (Netflix)

Inhalt / Kritik

Schon seit Längerem versucht William (Joshua Sasse) seinen Vater Duncan (Hugh Parker), in dessen Unternehmen er auch arbeitet, von seinen fachlichen Qualitäten zu überzeugen. Nun scheint er endlich die passende Gelegenheit gefunden zu haben. So überzeugt er ihn davon, dass die kleine Fluggesellschaft Fullerton Airways, welche das Unternehmen in Australien betreibt, kaum rentabel ist. Besser wäre es, diese aufzulösen und Teile davon weiterzuverkaufen, solange es noch geht. Duncan ist von der Idee angetan, verdonnert William jedoch dazu, selbst dorthin zu fliegen und sich Fullerton einmal genauer anzusehen. Der will eigentlich nicht, nimmt den Auftrag aber notgedrungen an. Dort angekommen, lernt er Dana (Delta Goodrem) kennen, die Pilotin der besagten Fluggesellschaft. Dabei kommt er ihr nicht nur beruflich näher beim Transport der Pakete, sondern auch emotional …

Eine Liebe wie immer

Für ein romantisch bedürftiges Publikum hat Netflix diesen Monat eine Reihe von Titeln ins Programm aufgenommen. Ob nun Happy Ending, bei dem ein Paar sexuelle Erfüllung sucht, der Kostümfilm Ehrengard: Die Geschichte einer Verführung oder auch die Roman-Adaption Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick, das war schon recht solide, was der Streamingdienst da zuletzt gezeigt hat. Wem das noch nicht genug ist, für den bietet sich jetzt Love Is in the Air an. Auch hier geht es um eine große Liebe, so wie der Titel es bereits ankündigt. Denn nur weil William nach Australien gekommen ist, um das Unternehmen zu zerschlagen und damit das Leben von Dana zu zerstören, heißt das ja noch nicht, dass er nicht trotzdem liebevolle Gefühle für sie entwickeln kann.

Möglich ist das aber nur, weil die Angebetete keine Ahnung hat, was William genau vorhat. Das wäre dann doch eher wenig förderlich für Romantik gewesen. Und wie das so ist mit den Lügen, irgendwann müssen diese auffliegen. Das gilt insbesondere für Liebeskomödien, wo immer mal wieder Beziehungen mit solchen Lügen oder zumindest verschwiegenen Wahrheiten beginnen. A California Christmas könnte einem da beispielsweise einfallen. Auch da fuhr ein Mann, der einem Elternteil seine Kompetenz beweisen will, aufs Land und verliebt sich ausgerechnet in die Frau, der er die berufliche Zukunft nehmen wollte. Aber selbst wer den obigen Film nicht gesehen haben sollte, wird keine Schwierigkeiten damit haben, bei Love Is in the Air den weiteren Verlauf vorherzusagen.

Gefühle nur auf dem Papier

Das muss nicht unbedingt ein Problem sein. Die Zielgruppe solcher Filme schaut nicht zu, weil sie Überraschungen braucht oder will. Die völlige Berechenbarkeit dieser Geschichten, bei denen am Ende die Liebe trotz größter Widerstände triumphiert, sorgt dann für Wohlbefinden. Das bedeutet aber nicht, dass man deswegen keinerlei Ambitionen haben darf. Denn auch wenn Regisseur Adrian Powers gleich mit zwei weiteren Leuten das Drehbuch geschrieben hat, hatte hier offensichtlich niemand eine eigene Idee oder auch die Lust, etwas Arbeit zu investieren. Wenn denn wenigstens die Figuren irgendwie interessant wären, ließe sich das mit der schwachen Geschichte verschmerzen. So aber ist Love Is in the Air ein typisches Wegwerfprodukt, wie man es in dem Segment andauernd vorgesetzt bekommt.

Besonders gravierend ist, dass sich in dem Film die angeblich romantische Stimmung der beiden Hauptfiguren nie fühlen lässt. Die zwei verbringen zwar viel Zeit miteinander, ohne sich dabei aber spürbar nahe zu kommen. Wenn dann später auf einmal die Liebe gestanden wird, kommt das nicht nur für Dana aus dem Nichts. Bei Love Is in the Air wird also nicht einmal die Minimalforderung erfüllt. Das heißt nicht, dass deswegen alles schlecht ist. So gibt es ein paar hübsche Aufnahmen, wenn das Pseudo-Paar mit dem winzigen Flieger unterwegs ist und Pakete verteilt. Überhaupt ist das Motiv der abgelegenen Transportgesellschaft, die zum Bindeglied zwischen den Menschen wird, ganz nett. Aber das reicht kaum aus, um dieser farblosen Liebeskomödie eine Empfehlung aussprechen zu wollen.

Credits

OT: „Love Is in the Air“
Land: Australien
Jahr: 2023
Regie: Adrian Powers
Drehbuch: Adrian Powers, Caera Bradshaw, Katharine McPhee
Kamera: Tony O’Loughlan
Besetzung: Delta Goodrem, Joshua Sasse, Roy Billing, Steph Tisdell, Hugh Parker

Bilder

Trailer

Weitere Netflix Titel

Ihr seid mit Love Is in the Air schon durch und braucht Nachschub? Dann haben wir vielleicht etwas für euch. In unserem Netflix-Themenbereich sind Hunderte von Original-Produktionen gelistet, unterteilt nach Spielfilm, Serie, Doku und Comedy. Unten findet ihr alle Netflix-Titel, die wir auf unserer Seite besprochen haben.

A
B
D
E
H
I
M
S
T
W

Kaufen / Streamen

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise könnt ihr unsere Seite unterstützen.



(Anzeige)

Love Is in the Air (2023)
fazit
„Love Is in the Air“ ist eine typische Liebeskomödie, bei der sich zwei Menschen auf einer Lüge basierend näherkommen. Geschichte und Figuren sind Wegwerfware, es fehlt am Inhalt und auch an einer spürbaren Chemie. Die Aufnahmen sind dafür ganz hübsch, wenn die beiden Hauptfiguren in einem kleinen Flieger unterwegs sind.
Leserwertung15 Bewertungen
3.6
4
von 10