Onmyoji Netflix Streamen online
© Netflix
Onmyoji Netflix Streamen online
„Onmyoji“ // Deutschland-Start: 28. November 2023 (Netflix)

Inhalt / Kritik

Japan im 10. Jahrhundert: Der Schock ist groß, als ein Ochsenkarren sich seinen Weg bahnt, ganz ohne Ochsen, offensichtlich wie von Geisterhand. Als der Mann, der Zeuge dieses unheimlichen Vorfalls wird, sehr krank wird, nimmt sich Minamoto no Hiromasa der Sache an. Doch auch er ist letztendlich ratlos, weswegen er sich an den Onmyoji Abe no Seimei wendet, ein Experte im Bereich des Übernatürlichen. Dieser lässt sich auf den Fall ein und findet tatsächlich heraus, worum es sich dabei handelt. Doch das ist nur der Anfang ihrer Zusammenarbeitet: Immer wieder wenden sich Menschen an die beiden, weil sie Rat bei dämonischen Vorkommnissen brauchen. Dabei kommt ihnen nicht nur das reiche Wissen von Seimei zugute, sondern auch Hirosamas musikalisches Talent, welches er auf der Flöte beweist …

Dämonische Geschichtsschreibung

Zuletzt hat Netflix wieder eine Reihe von Animes veröffentlicht, die sich auf die eine oder andere Weise mit Dämonen befassen. Zunächst war da die Videospiel-Adaption Onimusha um einen Samurai mit einem magischen Handschuh, der Dämonenseelen aufsaugt. Anschließend kam das auf einem bekannten Manga basierende Akuma Kun, bei dem zwei junge Helden mit dämonischem Hintergrund mysteriösen Fällen auf den Grund gehen. Zuletzt lockte My Daemon mit einer solchen Fantasy-Geschichte, die sich in einem postapokalyptischen Japan abspielt. Wem das noch nicht reicht, bekommt schon den nächsten Titel. Denn auch bei Onmyoji dreht sich alles um übernatürliche und teuflische Kräfte, welche die Welt der Menschen kräftig durcheinanderbringen.

Erneut gibt es eine bekannte Vorlage. Dieses Mal bewegen wir uns im Bereich der Literatur. Genauer verfasste Baku Yumemakura (Gipfel der Götter) seit 1986 zahlreiche Kurzgeschichte, aber auch Romane rund um Abe no Seimei. Der existierte tatsächlich und war aufgrund seiner spirituellen, aber auch astrologischen Expertise bei den Herrschern gefragt. Yumemakura machte ihn in seiner fiktionalisierten Form als Dämonenjäger bekannt. So bekannt, dass im Anschluss mehrere Filme und eine erfolgreiche Manga-Reihe erschienen. Mit Onmyoji folgt nun die erste Anime-Adaption der beliebten Geschichten. Dabei orientierte man sich bei der besagten Literatur-Ausgabe, kümmerte sich wenig um die reale Geschichte der historischen Figur. Wer also etwas über das alte Japan erfahren möchte, ist hier falsch. Das dient lediglich als Hintergrund.

Die menschliche Tragik

Die Adaption behält dabei die episodenhafte Struktur der Kurzgeschichten bei. So gibt es im Lauf der 13 Folgen eine ganze Reihe von Einzelvorfällen, die sich alle mit dämonischen Begegnungen befassen, dabei aber unabhängig voneinander sind. Eine größere Rahmenhandlung gibt es nicht. Theoretisch könnte man die Episoden in beliebiger Reihenfolge anschauen. Lediglich das mit der Zeit inniger werdende Verhältnis zwischen den beiden Protagonisten sorgt dafür, dass es doch eine Form des inneren Zusammenhangs gibt. So will Seimei zu Beginn von Onmyoji nichts von den Menschen wissen, hält andere lieber auf Distanz. Warum er so abweisend reagiert, wird erst später verraten, als sich zwischen ihm und Hiromasa eine Freundschaft entwickelt.

Für eine Serie, die sich um Dämonen und Exorzismus dreht, ist Onmyoji insgesamt überraschend stark auf Menschen ausgerichtet. So sind die meisten Erscheinungen das Ergebnis menschlicher Dramen, sei es enttäuschte Liebe oder auch Neid. Das Übernatürliche ist hier keine fremde Welt, sondern eng mit der unseren verbunden. Auf das Publikum warten Geschichten, die durchaus zu Herzen gehen und Horror mit Tragik verbinden. Das ist sehenswert, gerade auch für Leute, die sich für die Mythologie Japans interessieren. Visuell ist die Umsetzung durch das Studio Marvy Jack passabel. Mit dem psychedelischen Mononoke, das eine ähnliche Mischung aus spirituellen Ermittlungen und irdischen Nöten anbot, kann es das hier zwar nicht aufnehmen. Sehenswert ist der Anime aber.

Credits

OT: „Onmyoji“
Land: Japan
Jahr: 2023
Regie: Soubi Yamamoto
Drehbuch:  Natsu Hashimoto, Yuiko Kato
Vorlage: Baku Yumemakura
Animation: Marvy Jack

Trailer

Weitere Netflix Titel

Ihr seid mit Onmyoji schon durch und braucht Nachschub? Dann haben wir vielleicht etwas für euch. In unserem Netflix-Themenbereich sind Hunderte von Original-Produktionen gelistet, unterteilt nach Spielfilm, Serie, Doku und Comedy. Unten findet ihr alle Netflix-Titel, die wir auf unserer Seite besprochen haben.

A
B
D
E
H
I
M
S
T
W

Kaufen / Streamen

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise könnt ihr unsere Seite unterstützen.




(Anzeige)

Onmyoji – Staffel 1
fazit
Basierend auf den bekannten Romanen und Kurzgeschichten erzählt „Onmyoji“ von einem spirituellen Experten, der gemeinsam mit einem Musiker dämonische Erscheinungen im alten Japan untersucht. Die Animeserie ist dabei oft tragisch und überraschend menschlich, wenn die Quelle allen Übels hässliche Gefühle sind.
Leserwertung1 Bewertung
0
7
von 10