The Trust A Game of Greed Netflix Streamen online
© Carlos Rodriguez/Netflix 

The Trust: A Game of Greed – Staffel 1 (Folgen 1-4)

„The Trust: A Game of Greed – Staffel 1“ // Deutschland-Start: 10. Januar 2024 (Netflix)

Inhalt/Kritik

Bereits wenn der erste Satz einer Kandidatin in The Trust: A Game of Greed „Money is a motivator to me. I want something that says: ‚I’m better than you.'“ lautet, dürfte jegliche eventuell vorher gehegte Illusion zerstört sein, dass Netflix eine der raren passablen Reality-TV-Serien vorlegt.

Dabei ist das Konzept an sich ja interessant: Elf Teilnehmer konkurrieren um ein Preisgeld von 250.000 US-Dollar – idealerweise kooperieren sie jedoch miteinander, um es gemeinsam zu gewinnen. Es gibt die Möglichkeit, Personen aus der Gruppe rauszuvoten, wobei jeder Kandidat eine Stimme hat, die für die anderen anonym abgegeben wird. Abzustimmen ist jedoch komplett freiwillig. Würde sich jeder über die gesamte Zeitdauer seiner Stimme enthalten, ginge also jeder Teilnehmer mit 22.727,27 Dollar nach Hause und die Macher behielten ganze drei Cent.

Der Kampf ums Geld

Dass die Sache nicht ganz so reibungslos ablaufen wird, ist dabei natürlich von vorneherein klar. Wie so oft müssen die Kandidaten Allianzen formen, sich gegenseitig betrügen, auf ihren eigenen Vorteil bedacht sein, um die Zahl der Gewinner zu reduzieren und so die eigene Brieftasche praller zu füllen. Was ein interessantes spieltheoretische Experiment hätte sein können, wird beim kalifornischen Medienunternehmen zu einer Mischung aus Surviving Paradise und Squid Game: The Challenge.

Auf den ersten Blick wurden in The Trust: A Game of Greed ganz normale Menschen als Kandidaten ausgesucht. Während Shows wie ihre Partizipierenden oft aus dem Model-Katalog geordert zu haben scheinen, handelt es sich bei den Teilnehmern hier augenscheinlich um einen realistischen Querschnitt der Gesellschaft. Die Betonung liegt dabei auf „augenscheinlich“. Was die vermeintlichen Alltagsmenschen teilweise von sich geben, kann rational eigentlich nur damit erklärt werden, dass es geskriptet ist.

Willkürliche Aufgaben

Es gibt auch immer wieder Aufgaben. So werden etwa zwei Kandidaten damit beauftragt, für zusätzlich in den Pott wandernde 5000 Dollar wiederum zwei Teilnehmer auszusuchen, denen daraufhin das Stimmrecht entzogen wird. Sie fällen ihre Entscheidung arbiträr, indem sie einfach die ersten beiden Namen aus einer ihnen vorgelegten Liste wählen, ohne groß darauf zu achten, wen genau es dann trifft. Leider ist eine der dadurch Betroffenen überhaupt nicht mit dem Ergebnis zufrieden, und eröffnet ihre Jammertirade mit „I am a first generation African female immigrant“, und da kann sich jeder schon selbst denken, was da noch alles kommt. Dass die andere gewählte Person mit das größte Weißbrot aller Zeiten ist, scheint sie auch geflissentlich übersehen zu haben. Abstimmen kann sie hinterher natürlich trotzdem noch. Die zusätzlichen 5000 Dollar verbleiben im Pott, was wohl zeigt, dass nicht nur das Vertrauen der Teilnehmer ineinander, sondern auch das der Zuschauer in das Konzept der Show getestet werden soll.

Ansonsten ist das hier halt wieder für Leute geeignet, die sich gerne über Teilnehmer lustig machen. Ab der dritten Folge nehmen die Kandidaten das Spiel zwar tatsächlich etwas ernster, der Schaden ist bis dahin mit dem ganzen Drama ja auch schon angerichtet. Bisher wurden nur die ersten vier Folgen veröffentlicht. Wer sich die zweite Hälfte der Show antun möchte, muss noch bis zum 17. Januar auf die nächsten drei, und bis zum 24. auf die letzte Folge warten.

Credits

OT: „The Trust: A Game of Greed“
Land: USA
Jahr: 2024
Regie: Paul Starkman
Kamera: Zach Driscoll
Mitwirkende: Brooke Baldwin

Bilder

Trailer

Weitere Netflix Titel

Ihr seid mit The Trust: A Game of Greed schon durch und braucht Nachschub? Dann haben wir vielleicht etwas für euch. In unserem Netflix-Themenbereich sind Hunderte von Original-Produktionen gelistet, unterteilt nach Spielfilm, Serie, Doku und Comedy. Unten findet ihr alle Netflix-Titel, die wir auf unserer Seite besprochen haben.

A
B
D
E
F
H
I
M
S
T
W

Kaufen / Streamen

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise könnt ihr unsere Seite unterstützen.




(Anzeige)

The Trust: A Game of Greed – Staffel 1 (Folgen 1-4)
Fazit
In "The Trust: A Game of Greed" müssen elf Teilnehmer zusammenarbeiten, um ihren Teil des Preisgeldes einzustreichen - oder aber andere sabotieren, um sich weiter zu bereichern. Wer Reality-Shows mag, macht hier nichts falsch, der Rest ist besser damit beraten, dieser hier keine Beachtung zu schenken.
Leserwertung1 Bewertung
0
4
von 10