Buying Beverly Hills Netflix
© Netflix

Buying Beverly Hills – Staffel 1

Buying Beverly Hills
„Buying Beverly Hills – Staffel 1“ // Deutschland-Start: 4. November 2022 (Netflix)

Inhalt / Kritik

Wer von Selling Sunset nicht genug bekam, der wird sich wahrscheinlich darüber gefreut haben, dass die Show mit Selling Tampa und Selling the OC zwei Ableger bekam. Nun liefert Netflix mit Buying Beverly Hills eine weitere Art Spin-Off der Erfolgsserie. Dieses Mal liegt der Fokus auf Mauricio Umansky, einem Immobilienmakler in Los Angeles. Während Filmfreunde bei der Erwähnung des neuen Ortes wohl sofort an die Beverly Hills Cop-Trilogie denken, wird die Zielgruppe ihn dagegen eher mit The Real Housewives of Beverly Hills assoziieren. Auch, weil Umansky dort seit der ersten Staffel aus dem Jahre 2010 immer wieder auftritt. Nachdem er sich in über einer Dekade dort zu einem der Lieblinge unter den Fans etablieren konnte, haben kürzlich viele davon ungefragt ihre Entscheidung kundgetan, seine neue Show, Buying Beverly Hills also, boykottieren zu wollen. Er hat nämlich irgendwann einmal über irgendetwas gelacht, worüber in den Augen eines Twitterusers nicht gelacht werden darf. Das sagt einem im Grunde schon alles, was es über die anvisierte Zielgruppe solcher Shows zu wissen gibt.

Ein Luxusleben ohne Arbeit

Buying Beverly Hills ist dann auch sehr gut für Leute geeignet, die fremdes Drama anderer Leute in ihrem Leben benötigen. Weniger gut eignet sich die Reality-Serie für Zuschauer, die schöne Häuser sehen wollen. Die gibt es hier zwar, teils für Preise in schwindelerregender Höhe, aber sonderlich interessiert scheint die Kamera nie an ihnen zu sein. Da die Show sich zum Teil um Umansky und seine Töchter dreht, die ebenfalls ins Immobilienmaklerbusiness einsteigen, wird hier und da immerhin die Wichtigkeit von familiärem Zusammenhalt kolportiert. Ansonsten leben die meisten gezeigten jungen Damen an der Realität vorbei.

Eine der aspirierenden Maklerinnen kann bei einer Testbesichtigung, bei welcher Umansky einen interessierten Käufer mimt, kaum eine Frage zum entsprechenden Haus beantworten. Hinterher meint sie, wenn sie gewusst hätte, dass sie getestet werden würde, hätte sie sich vorbereitet. Auch seine Tochter kann in einer ähnlichen Situation nicht einmal genau beantworten, in welchem Jahre das Haus gebaut wurde, in dem sie aufgewachsen ist und bis heute wohnt. Es erinnert an die Teilnehmerinnen von Selling Tampa, die gerne den Lifestyle einer reichen Immobilienmaklerin leben möchten, aber wenig bis nichts dafür tun wollen.

Überfällige Einführung ins Geschäft

Während die Vorzeigerepräsentanten ihrer Generation mit ihrem privaten Leben und dem Immobiliengeschäft hadern, sind ihnen mit Umansky und anderen immerhin Mentoren zur Seite gestellt, die nur wenig beschönigen. Bei den eigenen Töchtern wird vielleicht naturgemäß eher einmal ein Auge zugedrückt, aber generell sind die alten Hasen hier sehr aufs Business fixiert. Sie wissen wo es langgeht. Mit starker Hand führen und geleiten sie die Neulinge und Quereinsteiger durch die Alltagsprobleme, welche der Beruf mit sich bringt. Sollte jemand etwas Positives an der Serie suchen wollen, sind es sicher diese Momente, die es zu nennen gilt. Dabei bleibt nur die Frage offen, warum diese Art Führung erst jetzt in das Leben der Teilnehmer tritt.

Credits

OT: „Buying Beverly Hills“
Land: USA
Jahr: 2022
Kamera: Guide Verweyen
Mitwirkende: Mauricio Umansky

Bilder

Trailer

Weitere Netflix Titel

Ihr seid mit Buying Beverly Hills durch und braucht Nachschub? Dann haben wir vielleicht etwas für euch. In unserem Netflix-Themenbereich sind alle Original-Produktionen gelistet, unterteilt nach Spielfilm, Serie, Doku und Comedy. Unten findet ihr alle Netflix-Titel, die wir auf unserer Seite besprochen haben.

A
B
D
M
S
T
W

Kaufen / Streamen

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise könnt ihr unsere Seite unterstützen.




(Anzeige)

Buying Beverly Hills – Staffel 1
fazit
„Buying Beverly Hills“ liefert Nachschub für alle, die sich nach mehr Drama aus der Welt der Immobilienmaklerei sehnen. Die ausführliche Präsentation schöner Häuser wird hier jedoch leider wieder einmal nicht geliefert.
Leserwertung23 Bewertungen
4.5