Vendetta Wahrheit Luegen und die Mafia Vendetta, Truth Lies And The Mafia Netflix
© Netflix

Vendetta: Wahrheit, Lügen und die Mafia – Staffel 1

Inhalt / Kritik

Vendetta Wahrheit Luegen und die Mafia Vendetta, Truth Lies And The Mafia Netflix
„Vendetta: Wahrheit, Lügen und die Mafia – Staffel 1“ // Deutschland-Start: 24. September 2021 (Netflix)

Es ist nicht das erste Mal, dass Pino Maniaci und seine Arbeit Gegenstand einer Dokumentation ist, noch nicht einmal das erste Mal, dass Maniaci gemeinsam mit einer anderen Person in diesem Zusammenhang vorgestellt wird. Schon 2008 beschäftigte sich die Reportage Die Drachentöter von Sizilien. Bürger trotzen der Mafia. mit ihm beziehungsweise dem damaligen Bürgermeister der sizilianischen Kleinstadt Gela, Rosario Crocetta, sowie deren Kampf gegen das organisierte Verbrechen auf der italienischen Insel. Zu jener Zeit gab es bereits einen Vergeltungsschlag gegen den unabhängigen TV-Sender Telejato, für welchen Maniaci tätig war und ist, in Form eines ausgebrannten Nachrichtenwagens vor dem Studio.

Auch Vendetta: Wahrheit, Lügen und die Mafia greift diesen Vorfall auf, sowie weitere seither dazu gekommene. So wurden etwa die zwei Redaktionshunde 2014 in ihren Käfigen getötet und aufgehängt. Maniaci ist davon sichtlich getroffen, unter Tränen spricht er von den Tätern als Wichser oder Abschaum – das ist aber keinesfalls nur dem emotionalen Ausbruch geschuldet, auch in ruhigeren Momenten trieft die Verachtung für den Mob aus jedem von Maniacis Worten, Verbalinjurien gehören fest zu seinem Standardvokabular.

Der gemeinsame Kampf gegen die Mafia

Wie bereits angedeutet, dreht sich Vendetta: Wahrheit, Lügen und die Mafia nicht nur um Pino Maniaci. Als zweite Hauptfigur lernen wir Silvana Saguto kennen, eine ehemalige Richterin, die ihre Arbeit ganz im Dienste der Gesellschaft verrichten wollte und sich dem Kampf gegen die Cosa Nostra verschrieb. Waren Crocetta und Maniaci zumindest im Geiste Verbündete, so ließe sich vermuten, dass dies auch hier der Fall wäre. Nach zwei Dritteln der ersten Folge, welche sich bis dahin hauptsächlich um die Vorstellung der beiden Charaktere kümmerte, fängt jedoch die Zeichnung eines anderen Bildes an. Eines, in welchem der investigative Journalist Maniaci ein wenig genauer auf Sagutos Entscheidungen als Vorsitzende des Gerichts von Palermo schaut. Eines, bei dem schnell der Vorwurf der Vetternwirtschaft laut wird, der Bereicherung oder Korruption. Die Behörde für Präventivmaßnahmen, der Sugato als Präsidentin vorstand, hatte immerhin Vermögenswerte der Mafia in Milliardenhöhe eingefordert und sichergestellt.

Doku mit Thriller-Elementen

Von hier an öffnen sich immer mehr Abgründe im weiteren Verlauf der Serie. Beide Seiten kommen zu Wort, und das Ganze erinnert in diesem Aspekt leicht an Großkatzen und ihre Raubtiere, genauer an die Fehde zwischen Joe Exotic und Carole Baskin. Schnell wird klar, dass auch Maniacis Weste nicht unbedingt die weißeste ist, so wird die Netflix-Dokuserie stellenweise eher zum wendungsreichen Thriller als zur True-Crime-Doku, auch wenn sie überwiegend recht unaufgeregt erzählt ist. Neben Interviews aller Beteiligten gibt es auch jede Menge (Telejato-)Archivaufnahmen; gerade das ältere Amateurmaterial ist für heutige Augen vielleicht etwas ungewohnt, die auf Video festgehaltene Idylle der Kleinstadt hätte aber nicht konträrer zu den in ihr stattfindenden Ereignissen sein können. Wer weder Englisch noch Italienisch spricht und keine Untertitel lesen möchte, wird an der Serie allerdings keine Freude habe. Selbst die englische Synchronisation ist nur über das italienische Original gesprochen, eine ähnlich enervierende Praxis wie etwa in Der göttliche João: Die Verbrechen eines Geistheilers oder Crime Stories: India Detectives, welche aber wenigstens auch auf Deutsch verfügbar sind.

Credits

OT: „Vendetta: Guerra nell’antimafia“
Land: Italien
Jahr: 2021
Regie: Ruggero Di Maggio, Davide Gambino, Suemay Oram, Daniela Völker
Musik: Nitin Sawhney
Kamera: Mike Carling, Will Churchill, Richard Gillespie, Andrea Nocifora, Guiseppe Vaiuso

Trailer

Weitere Netflix Titel

Ihr seid mit Vendetta: Wahrheit, Lügen und die Mafia schon durch und braucht Nachschub? Dann haben wir vielleicht etwas für euch. Unten findet ihr alle Netflix-Titel, die wir auf unserer Seite besprochen haben.

A
B
D
M
S
T
W

Kaufen / Streamen

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise könnt ihr unsere Seite unterstützen.




(Anzeige)

„Vendetta: Wahrheit, Lügen und die Mafia“ arbeitet die Auseinandersetzung zweier Personen, die sich jeweils dem Kampf gegen das organisierte Verbrechen in Italien verschrieben haben, infolgedessen aber aneinander geraten. Darüber hinaus gibt die Serie einen erschreckenden Einblick, welche Macht die Mafia in manchen Teilen Italiens immer noch innehat.
Leserwertung2 Bewertungen
9