Netflix Tonight You're Sleeping with Me Dzisiaj śpisz ze mną Heute schläfst du mit mir
© Netflix

Heute schläfst du mit mir

Netflix Tonight You're Sleeping with Me Dzisiaj śpisz ze mną Heute schläfst du mit mir
„Heute schläfst du mit mir“ // Deutschland-Start: 1. März 2023 (Netflix)

Inhalt / Kritik

Eigentlich hat Nina (Roma Gasiorowska) alles, was sie in ihrem Leben braucht. Sie ist mit Maciek (Wojciech Zielinski) verheiratet, gemeinsam haben sie die Tochter Zuzia (Magdalena Groszek), beruflich klappt auch alles bei der Journalistin. Doch dann steht auf einmal Janek (Maciej Musial) vor ihr. Schon einmal war sie mit dem deutlich jüngeren Mann zusammen gewesen, viele Jahre ist das her. Dieser ist auch sehr daran interessiert, die alte Beziehung wiederaufleben zu lassen. Dass die Situation sich völlig verändert hat, stört ihn nicht weiter. Nina ist zunächst unsicher, wie sie sich verhalten soll, lässt sich dann aber doch darauf ein – zumal ihre Ehe ohnehin schon seit Längerem kriselt und es immer wieder zu Streit mit Maciek kommt …

Die Affäre einer Frau

Wenn in Filmen Affären begonnen werden, läuft es oft auf eine von zwei Möglichkeiten hinaus. Im Thrillergenre stürzt sich die Hauptfigur – meist männlich – auf diese Weise ins Unglück, wenn sich irgendwelche schlimmen Folgen aus dem unehelichen Beischlaf ergeben. Schließlich soll in dem puritanischen Land der unbegrenzten Möglichkeiten diese eine bestraft werden. Andere sehen es etwas freier und stellen den erotischen Nervenkitzel in den Vordergrund, den Rausch des Verbotenen. Das gilt gerade für solche, die eine klassische weibliche Zielgruppe vor Augen haben. Relativ selten ist jedoch der Fall, dass ein Film das Thema der Affäre zum Zweck der Charakterisierung genutzt wird. An einem schönen Morgen war vor einigen Wochen ein solcher Fall, wenn die Protagonistin an einem schwierigen Punkt in ihrem Leben mit einem alten Freund etwas anfängt, obwohl der verheiratet ist und ein Kind hat.

Der Netflix-Film Heute schläfst du mit mir geht grundsätzlich in eine ähnliche Richtung. Auch hier ist die Frau die Hauptfigur. Anders als bei dem obigen französischen Drama ist es bei der polnischen Produktion jedoch die Frau, die verheiratet ist und ein Kind hat, also diejenige ist, die den Ehebruch begeht. Die Gründe dafür werden mehr oder wenig gleich mitgeliefert. Dass in ihrer Beziehung zu Maciek einiges nicht stimmt, zeigt eine frühe Szene, in der dieser beruflich für längere Zeit weggeht und seine Partnerin nicht wirklich in die Entscheidung miteinbezieht. Da ist Janek deutlich anders, zeigt von Anfang Interesse an Nina. Das ist schmeichelhaft, tut gut – vor allem wenn ein jüngerer und attraktiver Mann dieses Interesse zeigt. Das rückt den Film in die Nähe von den besagten erotischen Schmonzetten, die zum Hausfrauen-Eskapismus werden.

Nicht viel zu erzählen

Wobei man Anna Szczypczynska zugutehalten muss, auf deren Roman Heute schläfst du mit mir basiert, dass hier nicht das große Drama gesucht wird. Da wird nicht groß aufgebauscht, um auch ja das letzte Quäntchen Emotionalität herauszuquetschen. Nur gegen Ende hin kommt es dann doch zu der obligatorischen Zuspitzung. Die wäre nicht nur unnötig gewesen. Sie ist auch sehr billig: In vielen Filmen greift man auf solche Verzweiflungsmomente zurück, um den Figuren vor Augen zu führen, worauf es wirklich ankommt. Schließlich soll am Ende immer alles gut ausgehen, irgendwie, da braucht es manchmal eben gröbere Mittel, um das noch rechtzeitig zur 90-Minuten-Grenze umzusetzen.

Das ist dann auch das eigentliche Problem des Films: Er hat eigentlich nichts zu erzählen. Sowohl beim Szenario wie auch dem Ablauf der Affäre oder den Figuren ist nichts dabei, das in irgendeiner Form eine interessante Geschichte ergeben würde. Klar darf man gespannt sein, für welchen der beiden Männer sich Nina am Ende entscheiden wird. Da die Figuren aber alle so nichtssagend sind, ergibt sich daraus keine wirkliche emotionale Anteilnahme. Lediglich ein Punkt ist bei Heute schläfst du mit mir befremdlich und somit so etwas wie ein Alleinstellungsmerkmal: Da Janek deutlich jünger ist als Nina und es offensichtlich schon vor Jahren eine Beziehung zwischen ihnen gab, könnte das damals schon am Rande der Legalität gewesen sein. So oder so gab es ein unschönes Gefälle zwischen der Journalistin und dem Praktikanten. Aber darüber sollte man wohl besser nicht weiter nachdenken. Hat beim Film schließlich auch niemand getan.

Credits

OT: „Dzisiaj śpisz ze mną“
IT: „Tonight You’re Sleeping with Me“
Land: Polen
Jahr: 2023
Regie: Robert Wichrowski
Drehbuch: Anna Janyska
Vorlage: Anna Szczypczynska
Musik: Maciej Zielinski
Besetzung: Roma Gasiorowska, Wojciech Zielinski, Maciej Musial, Ewa Wencel, Jacek Koman, Magdalena Groszek

Trailer

Weitere Netflix Titel

Ihr seid mit Heute schläfst du mit mir schon durch und braucht Nachschub? Dann haben wir vielleicht etwas für euch. In unserem Netflix-Themenbereich sind alle Original-Produktionen gelistet, unterteilt nach Spielfilm, Serie, Doku und Comedy. Unten findet ihr alle Netflix-Titel, die wir auf unserer Seite besprochen haben.

A
B
D
E
F
H
I
M
S
T
W

Kaufen / Streamen

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise könnt ihr unsere Seite unterstützen.




(Anzeige)

Heute schläfst du mit mir
fazit
„Heute schläfst du mit mir“ erzählt von einer verheirateten Frau, die eine Affäre mit einem jüngeren Mann eingeht. Insgesamt verzichtet der Film zwar auf das große Drama. Er hat aber auch nicht wirklich etwas zu erzählen, weder im Hinblick auf die Geschichte noch die Figuren, weshalb sich die emotionale Anteilnahme in Grenzen hält.
Leserwertung210 Bewertungen
5.1
4
von 10