Mr Good: Cop or Crook? Eirik Jensen Polizist oder Gauner Netflix
© Audun Fjeldheim / Netflix

Eirik Jensen: Polizist oder Gauner?

Mr Good: Cop or Crook? Eirik Jensen Polizist oder Gauner Netflix
„Eirik Jensen: Polizist oder Gauner?“ // Deutschland-Start: 3. Juni 2022 (Netflix)

Inhalt / Kritik

Netflix ist für viele Leute die erste Anlaufstelle, wenn es um True-Crime-Dokumentationen geht. Während es dabei zumeist um Verbrecher und deren Verbrechen geht, teilweise auch um die jeweiligen Opfer, ist in letzter Zeit doch ein neuer Trend zu beobachten. Immer häufiger spielen die Gesetzeshüter beziehungsweise ihre Aufklärungsarbeit und Vorgehensweise in dem betreffenden Fall eine Rolle, nicht selten steht dabei ihre Inkompetenz im Fokus. In Der Fotograf und der Postbote: Der Mord an José Luis Cabezas ging es dann über reine Unfähigkeit hinaus, der Verdacht der Korruption stand im Raum. Dennoch konzentrierten sich die Titel bisher weitgehend auf Täter oder Opfer oder den Fall an sich. Mit Eirik Jensen: Polizist oder Gauner? steht nun nicht nur ein Ermittler im Mittelpunkt, sondern auch direkt an erster Stelle.

Der erste Eindruck täuscht

Der Beginn der vierteiligen Dokuserie scheint dem Ganzen zunächst den Wind aus den Segeln zu nehmen. Mehrere Ausschnitte aus Nachrichtensendungen werden gezeigt, in denen es heißt, Eirik Jensen sei nicht nur „des Schmuggels mehrerer Tonnen Haschisch nach Norwegen angeklagt“, sondern stehe darüber hinaus auch noch wegen „Korruption im Werte von mehreren Millionen Kronen“ vor Gericht. Die titelgebende Frage scheint also direkt beim Einstieg bereits beantwortet zu sein, womit die ganze Spannung dahin wäre und es keinen Grund gäbe, weiterzuschauen. Schnell wird allerdings klar, dass sich die Sache nicht so verhält, wie es auf den ersten Blick wirken mag. Die Story von Eirik Jensen ist so komplex wie er als Charakter selbst.

Obwohl kein Freund von Hierarchien, tritt er 1977 mit ungefähr zwanzig Jahren der Polizei in Oslo bei, wo er in den 1980er-Jahren seine wahre Berufung findet, als er damit anfängt, undercover zu arbeiten, um gegen das organisierte Verbrechen zu kämpfen, vor allem im Bereich Bandenkriege und mit Bezug auf Drogenhandel. Eirik Jensen ist von Ehrgeiz getrieben, sein bescheidenes Ziel ist es, der Beste zu sein. In gewisser Weise war Jensen das lebendig gewordene Filmklischee des Cops, welcher Fälle auf seine eigene Art löst und den der Chief nicht ausstehen kann, allerdings involvierten seine Methoden keine kaltblütige Action; im Gegenteil zeichnete er sich durch betonte Höflichkeit und eine ruhige Art aus, womit er nicht nur bei einigen seiner Kollegen, sondern vor allem bei den Kriminellen Sympathiepunkte sammelte. Seine unkonventionelle Vorgehensweise, den Menschen hinter dem Verbrecher zu suchen und mit diesem auf Augenhöhe zu reden, sorgte dann auch für seinen Erfolg darin, die Straßen Oslos sicherer zu machen.

Offene Fragen zur Schuld

Die Regisseure Trond Kvig Andreassen und Ragne Riise lassen nicht nur ehemalige Kollegen oder hochrangige Bikergangmitglieder zu Wort kommen, sondern besuchen auch Eirik Jensen selbst in seiner Gefängniszelle, in welcher er für die ihm vorgeworfenen Verbrechen die Höchststrafe von 21 Jahren absitzt. Der ehemalige Vorzeigepolizist besteht darauf, unschuldig zu sein, von einem seiner Informanten etwas angehängt bekommen zu haben. Eirik Jensen: Polizist oder Gauner? wirft bis zum Schluss und darüber hinaus Fragen auf, und auch wenn am Ende des Tages nur der Norweger selbst weiß, was er getan oder nicht getan hat, gelingt es den Dokumentarfilmern überwiegend, ausgewogen beide Möglichkeiten zu verfolgen und Hinweise zu liefern.

Credits

OT: „Mr Good: Cop or Crook?“
Land: Norwegen
Jahr: 2022
Regie: Trond Kvig Andreassen, Ragne Riise
Musik: Ola Kvernberg
Kamera: Audun Fjeldheim

Bilder

Trailer

Weitere Netflix Titel

Ihr seid mit Eirik Jensen: Polizist oder Gauner? schon durch und braucht Nachschub? Dann haben wir vielleicht etwas für euch. In unserem Netflix-Themenbereich sind alle Original-Produktionen gelistet, unterteilt nach Spielfilm, Serie, Doku und Comedy. Unten findet ihr alle Netflix-Titel, die wir auf unserer Seite besprochen haben.

A
B
D
M
S
T
W

Kaufen / Streamen

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise könnt ihr unsere Seite unterstützen.




(Anzeige)

Eirik Jensen: Polizist oder Gauner?
Fazit
„Eirik Jensen: Polizist oder Gauner?“ untersucht den komplexen Fall eines ehemaligen Vorzeigepolizisten in Norwegen, welchem Drogenhandel, Korruption und Waffenbesitz vorgeworfen wurde und der deshalb eine langjährige Haftstrafe verbüßt. Er selbst beteuert seine Unschuld, und auch wenn die Dokuserie keine finalen Antworten gibt, beleuchtet sie die Sache überwiegend ausgewogen und wird wohl die meisten Zuschauer über alle vier Episoden bei der Stange zu halten vermögen.
Leserwertung77 Bewertungen
5.5