Killer Soup Netflix Streamen online
© Netflix

Killer Soup – Staffel 1

Killer Soup Netflix Streamen online
„Killer Soup“ // Deutschland-Start: 11. Januar 2024 (Netflix)

Inhalt/Kritik

Die ehemalige Krankenschwester Swathi (Konkana Sen Sharma) möchte Köchin werden. Ihr Ehemann Prabhu kann die von ihr gekochten Suppen jedoch nicht ausstehen. Nicht anders ergeht es ihrem Liebhaber Umesh, der Prabhu ähnlich sieht (kein Wunder, beide: Manoj Baipayjee). Eines Tages erwischt Prabhu die beiden, was letzten Endes aus Versehen in seinem Tod resultiert. Statt die Polizei zu informieren, kommt Swathi eine ganz andere Idee …

Vermurkster Einstieg

Wenn die neue Netflix-Serie Killer Soup ein Acht-Gänge-Menü wäre, würden die meisten Restaurantbesucher während der kalten Vorspeise wohl ihr Geld zurückverlangen. Die verwendeten Zutaten mögen ja noch ganz in Ordnung sein, die Präsentation und der Geschmack lassen aber zu wünschen übrig. Angesichts der Tatsache, dass noch sieben weitere Gänge auf einen warten, ist der Teller auch viel zu voll. Mit jedem weiteren Bissen kommt die Frage auf, wieso uns dieses Gericht überhaupt vorgesetzt wurde und wieso wir bis zum Ende durchhalten sollten.

Wer den Fraß aber tatsächlich runterwürgen kann, der wird beim zweiten Gang, der Suppe, überrascht feststellen, dass die Küche mittlerweile wohl weiß, was sie will. Die Zutaten sind weiterhin von hoher Qualität, wurden nun aber fachgerecht miteinander vermengt und anschaulich präsentiert. Die Geschmacksknospen werden nicht mit vielen verschiedenen Informationen verwirrt, die kaum zusammenpassen wollen, sondern werden mit klaren Eindrücken konfrontiert.

Das Fischgericht zieht den Esser dann weiter in seinen Bann. Jetzt, wo die Verhältnisse einigermaßen geklärt sind, kann sich der exotische Geschmack voll entfalten. Auch wenn der Fisch filetiert ist, lassen sich die feinen Spuren, welche von den filigranen Gräten hinterlassen wurden, gut nachvollziehen.

Kürzer wäre besser gewesen

Bevor sie noch unverständlicher wird, soll jetzt nicht auch noch jede weitere Folge mit der Menü-Metapher durchgegangen werden. Es lässt sich jedenfalls festhalten, dass die erste Episode von Killer Soup viel zu lang und dadurch im Prinzip überflüssig ist. Natürlich etabliert sie einige der Charaktere und das Setting, und ihre Sichtung ist dadurch im Grunde obligatorisch, aber das hätte auch alles deutlich schneller abgehandelt werden können. Generell hätte in der Serie einiges rausgestrichen werden können, auch wenn die Kürzungen im weiteren Verlauf nicht so drastisch erfolgen müssten wie zu Beginn. Gerade auf die später ins Spiel kommenden übernatürlichen Elemente, die nie richtig zu Ende gedacht werden, hätte verzichtet werden können.

In der sechsten Folge wird das Tempo dann angezogen und in den letzten beiden Episoden geht es überwiegend flott voran. Es hätte der Serie wahrscheinlich gut getan, insgesamt aus sechs Folgen zu bestehen, die dank der entsprechenden Streichungen dann alle so zügig erzählt sind. Ansonsten ist Killer Soup eine Art indisches Remake von William Shakespeares Macbeth, auch wenn es vielleicht ein paar Folgen dauert, bis die Parallelen offensichtlich werden. Anders als bei der indischen Adaption Maqbool – Der Pate von Mumbai wird die Vorlage hier nicht offengelegt. Allerdings scheint auch ein 2017 tatsächlich stattgefundener Mordfall im indischen Bundesstaat Telangana als Inspiration gedient zu haben.

Die Serie hätte auch deshalb von Kürzungen profitiert, weil sie mit ihrem immer gleichen Schema auf Dauer zu repetitiv ist. Als stärkstes Argument für Killer Soup lässt sich wohl das Schauspiel ins Feld führen. Insbesondere Konkona Sen Sharma und Nassan stechen hervor, darüber hinaus ist jeder andere mindestens solide.

Credits

OT: „Killer Soup“
Land: Indien
Jahr: 2023
Regie: Abhishek Chaubey
Drehbuch: Unaiza Merchant, Anant Tripathi, Harshad Nalawade, Abhishek Chaubey
Musik: Benedict Taylor, Naren Chandavarkar
Kamera: Anuj Rakesh Dhawan
Besetzung: Konkona Sen Sharma, Manoj Bajpayee, Nassar, Sayaji Shinde, Anula Navlekar, Lal, Rajeev Ravondranathan, Kani Kusruti, Shilpa Mudbi, Anbuthasan, Bagavathi Perumal

Trailer

Weitere Netflix Titel

Ihr seid mit Killer Soup schon durch und braucht Nachschub? Dann haben wir vielleicht etwas für euch. In unserem Netflix-Themenbereich sind Hunderte von Original-Produktionen gelistet, unterteilt nach Spielfilm, Serie, Doku und Comedy. Unten findet ihr alle Netflix-Titel, die wir auf unserer Seite besprochen haben.

A
B
D
E
H
I
M
S
T
W

Kaufen / Streamen

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise könnt ihr unsere Seite unterstützen.




(Anzeige)

Killer Soup – Staffel 1
Fazit
Der missglückte Einstieg von "Killer Soup" mag viele davon abhalten, die zweite Folge überhaupt anzufangen. Wer jedoch durchhält, erlebt ein gut gespieltes Drama in der Tadition von Shakespeare, das trotz seienr Pacingprobleme auf seine Art zu unterhalten weiß.
Leserwertung0 Bewertungen
0
6
von 10