Escape The Undertaker Netflix
© Netflix

Escape The Undertaker

Inhalt / Kritik

Escape The Undertaker Netflix
„Escape the Undertaker“ // Deutschland-Start: 5. Oktober 2021 (Netflix)

Das Tag-Team The New Day (Big E, Kofi Kingston, Xavier Woods) besucht den Undertaker in seiner Villa, um sich die mysteriösen Kräfte seiner geheimnisvollen Urne zunutze zu machen. Dieser empfängt sie überraschenderweise mit offenen Armen, doch schon bald muss das Trio feststellen, dass Taker ganz eigene Motive verfolgt: Er möchte die Seelen der drei stehlen und seiner Urne zukommen lassen.

Zwischen Knochen und Kameras

Als Anfang 2020 weltweit der Sport lahmgelegt wurde, hat Vince McMahon sich nicht kleinkriegen lassen und einen Weg gefunden, trotzdem weiterhin Events der WWE abzuhalten – knapp gefolgt von Dana White mit der UFC. Falls es so etwas wie Gewinner bei dieser Pandemie geben kann, dürften diese zwei Geschäftsmänner auf jeden Fall dazuzählen, wodurch letzten Endes auch die Fans der jeweiligen Sportart in teilweise nie gekannten Genuss kamen. So gipfelte die jährliche Großveranstaltung WrestleMania 36, welche anders als bisher restriktionsbedingt ohne Livepublikum stattfinden musste, am ersten von ausnahmsweise zwei Abenden in einem so genannten Boneyard Match zwischen dem Undertaker und AJ Styles. Dieses Match fand nicht nur nicht in einem Wrestlingring – sondern, der Name verrät es, auf einem Friedhof – statt.

Es war darüber hinaus auch kein wie sonst kontinuierlicher Kampf, sondern ein inszenierter Actionkurzfilm mit Schnitten. Das war nicht nur ein unerwartetes und geglücktes Ereignis, es spielte dem Undertaker auch insofern in die Hände, als dass der wohl legendärste Wrestler mittlerweile sichtlich zu alt für die zehrenden Strapazen des professionellen Wrestlings war. Gefallen an dem Format scheint er jedoch auch so gefunden zu haben, in zahlreichen Interviews (die er nach Beendingung seiner überwiegend schweigsamen Karriere endlich geben konnte) brachte er immer wieder zum Ausdruck, wie gerne er in mehr Filmen mitgespielt hätte, was ihm aufgrund seiner Persona jedoch nicht möglich erschien.

Spaßiges Geisterhaus-Event

In Escape The Undertaker darf er nun für Netflix vor die Kamera treten, in einer kleinen interaktiven Spielerei, welche passenderweise im Halloweenhorrormonat Oktober veröffentlicht wurde. Auch wenn das Setting die Haunted House-Trope bedient, wird schon im Trailer deutlich, dass das alles hier doch eher spaßig als gruselig gemeint ist. Der weiche Look, der alles wie eine hochwertige Billigproduktion aussehen lässt, der simple Plot und dass sich keiner der Darsteller selbst ernst nimmt, weisen deutlich darauf hin, dass das Ganze hier eher an Kinder als Zielgruppe gerichtet ist. Die Storyline ist nicht nur simpel, sondern recht geradlinig, weshalb die einzelnen Entscheidungen kaum ins Gewicht fallen, was das Gimmick wiederum obsolet macht.

Einen handelsüblichen Kurzfilm zu drehen wäre wohl aus künstlerischer Sicht der bessere Weg gewesen, andererseits sind diese choose your own adventure-Dinger wie Du gegen die Wildnis – Abgestürzt ja auch immer ein Event und vielleicht wurden sich davon mehr Zuschauer versprochen. Eine der ersten Entscheidungsmöglichkeiten ist aber immerhin recht lustig, was viele wohl dazu bewegen wird, sie nur deshalb auszuwählen, um zu sehen, was passiert – leider dürfte es für viele die bessere Wahl sein, da somit nur etwa 3 statt 30 Minuten mit dem sich schnell abnutzenden Konzept verbracht werden, wobei sie auch ein wenig Zeugnis davon geben mag, wie sehr der Undertaker das Unterfangen genossen hat; dennoch bleibt zu hoffen, dass uns noch ein paar ernstzunehmende Filme mit ihm vergönnt werden.

Credits

OT: „Escape the Undertaker“
Land: USA
Jahr: 2021
Regie: Ben Simms
Musik: Alex Mauboussin
Kamera: Brian Hollars
Besetzung: The Undertaker, Big E, Kofi Kingston, Xavier Woods

Bilder

Trailer

Weitere Netflix Titel

Ihr seid mit Escape the Undertaker schon durch und braucht Nachschub? Dann haben wir vielleicht etwas für euch. Unten findet ihr alle Netflix-Titel, die wir auf unserer Seite besprochen haben.

A
D
S
T

Kaufen / Streamen

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise könnt ihr unsere Seite unterstützen.



(Anzeige)

„Escape The Undertaker“ ist eine kurzweilige Spielerei, an der aufgrund der dünnen Story und der etwas billigen Machart jedoch nur Hardcorewrestlingfans und Kinder Spaß haben werden.
Leserwertung7 Bewertungen
7.1