Poskromienie zlosnicy Der Widerspenstigen Zähmung
© Netflix

Der Widerspenstigen Zähmung

Poskromienie zlosnicy Der Widerspenstigen Zähmung
„Der Widerspenstigen Zähmung“ // Deutschland-Start: 13. April 2022 (Netflix)

Inhalt / Kritik

Als Wacus (Piotr Cyrwus) und Jedrus (Tomasz Sapryk) das Angebot erhalten, ihr Land zu verkaufen, zögern sie nicht lange. Dafür ist das Angebot viel zu gut. Die Sache hat nur einen Haken: Kaska (Magdalena Lamparska). Denn auch sie hat ein Anrecht auf das Land und sieht es im Traum nicht ein, sich davon trennen zu wollen. Stattdessen träumt sie von einem Honigimperium. Um sie doch noch überzeugen zu können, beschließen die beiden daher, einen hübschen Mann auf sie anzusetzen. Die Wahl fällt dabei auf Patryk (Mikolaj Roznerski), der sich gleich darauf an die Arbeit macht. Dabei ist das erste Zusammentreffen ein wenig schwierig. Patryk muss sich schon ein bisschen was einfallen lassen, um sie von sich zu überzeugen …

Die polnische Härte

In den letzten Jahren hat es unzählige polnische Filme und Serien gegeben, die es dank Netflix auch zu uns geschafft haben. Die meisten davon waren von einer auffallend düsteren Natur, waren teilweise auch kontrovers – darunter die Sexfantasie 365 Days oder das brutale Krimidrama Furioza. Es dominieren Krimi und Thriller, zwischendurch auch mal ein bitteres Drama. Selbst Meine Freunde sind alle tot, eine der wenigen Komödien unseres Nachbarlandes, war von einer deutlichen Härte geprägt, wenn dem Titel entsprechend nahezu alle Figuren unter teils absurden Bedingungen draufgehen. Dass in Polen aber auch recht einfache, harmlose Kost produziert wird, beweist nun Der Widerspenstigen Zähmung. Wer sich angesichts des Herkunftslandes wieder Deftiges verspricht, wird enttäuscht. Stattdessen gibt es hier eine durch und durch nette Liebeskomödie.

Der Titel ist dabei natürlich eine Referenz an das gleichnamige Stück von William Shakespeare. Inhaltlich hat der Film mit diesem aber nichts zu tun, erzählt wird eine ganz andere Geschichte. Dabei bezieht sich Der Widerspenstigen Zähmung klar auf Hauptfigur Kaska, die es wagt, sich dem Verkaufsanspruch der anderen anzuschließen. Stattdessen will sie doch tatsächlich einen eigenen Plan in die Tat umsetzen. Die Sache mit der Widerspenstigkeit steht aber auch in dem Zusammengang mit Patryks vergeblichen Versuchen, sie für sich einzunehmen. Immer wieder startet er einen Anlauf, die Frau irgendwie zu beeindrucken, mit dem bekannten Hintergedanken natürlich. Immer wieder stößt er an seine Grenzen, so richtig klappen will das nicht.

Liebeskomödie nach Schema F

Dabei ist es nur eine Frage der Zeit, bis ihre Abwehrmechanismen überwunden werden. Das ist in Liebesfilmen, gerade den humorvolleren immer so: Am Anfang geht gar nichts, später auf einmal doch. Da die beiden designierten Turteltäubchen zudem attraktiv sind, weiß das Publikum sofort, dass die zwei ein Paar werden. Beispiele für solche Szenarien gibt es ohne Ende. Das Netflix-Publikum wird sich vielleicht in der Hinsicht an A California Christmas erinnert fühlen. Auch da gab sich ein Mann als jemand anderes aus, um einer Frau ihr Land abzuschwatzen. Die daraus entstehende Liebe ist ebenso obligatorisch wie der unausweichliche Konflikt, wenn am Ende doch noch die Lüge aufgedeckt wird. Da wird dann kurz geschmollt, ein paar Szenen geht man getrennter Wege, nur um sich dann umso stärker in die Arme zu fallen. Das ist bei Der Widerspenstigen Zähmung nicht anders.

Interessant ist das nicht. Diese Variante der altbekannten Geschichte ist zwar minimal komplexer, da es gleich mehrere Parteien gibt, die rumpfuschen. Das macht die Ereignisse aber nur überladen, nicht wirklich spannend. Reizvoll ist Der Widerspenstigen Zähmung allenfalls wegen anderer Faktoren. So sind die Landschaftsaufnahmen der polnischen Provinz recht schön, haben ein teilweise eigenes und lokales Flair. Die Nebenhandlung um Kaskas Bienenzucht hebt sich ebenfalls etwas von den Szenarien ab, die man in diesem Bereich so findet. Wer also unbedingt mal wieder eine Liebeskomödie nach Schema F braucht, kann es hiermit versuchen. Da gab es schon deutlich schlimmere Beispiele. Man würde aber auch nicht so wirklich viel verpassen, wenn man den Ausflug in den Osten cancelt.

Credits

OT: „Poskromienie zlosnicy“
Land: Polen
Jahr: 2021
Regie: Anna Wieczur
Drehbuch: Hanna Wesierska, Wojciech Saramonowicz
Musik: Ignacy Zalewski
Kamera: Maciej Majchrzak
Besetzung: Magdalena Lamparska, Mikolaj Roznerski, Piotr Cyrwus, Tomasz Sapryk, Dorota Stalinska, Slawomir Zapala

Trailer

Weitere Netflix Titel

Ihr seid mit Der Widerspenstigen Zähmung schon durch und braucht Nachschub? Dann haben wir vielleicht etwas für euch. In unserem Netflix-Themenbereich sind alle Original-Produktionen gelistet, unterteilt nach Spielfilm, Serie, Doku und Comedy. Unten findet ihr alle Netflix-Titel, die wir auf unserer Seite besprochen haben.

A
B
D
M
S
T
W

Kaufen / Streamen

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise könnt ihr unsere Seite unterstützen.




(Anzeige)

Der Widerspenstigen Zähmung
Fazit
Auch wenn der Titel natürlich eine Referenz an das berühmte Stück Shakespeares ist, hat „Der Widerspenstigen Zähmung“ mit diesem doch nichts gemeinsam. Stattdessen gibt es eine etwas umständliche, letztendlich austauschbare Liebeskomödie, bei der sich alles um ein begehrtes Stück Land dreht. Das ist allenfalls für die schönen Aufnahmen und das lokale Flair sehenswert.
Leserwertung52 Bewertungen
4.3
5
von 10