Maximale Ladung Overhaul Carga Máxima Netflix Streamen online
© Guilherme Leporace/Netflix

Maximale Ladung

Maximale Ladung Overhaul Carga Máxima Netflix Streamen online
„Maximale Ladung“ // Deutschland-Start: 27. September 2023 (Netflix)

Inhalt / Kritik

Roger (Thiago Martins) liebt es, mit seinen Trucks heiße Rennen zu fahren. Doch damit ist es vorbei, nach einem Unglück, der seinen Vater das Leben kostet, steht er vor dem Nichts. Wie soll es jetzt nur weitergehen? Als er das Angebot erhält, für eine Diebesbande als Fluchtfahrer zu arbeiten, ist das zwar nicht unbedingt das, was er sich für sein Leben erträumt hatte, lässt sich aber darauf ein. Schließlich braucht er Geld, dringend, nicht nur für sich selbst. Auch in dieser ungewohnten Position kann er sein Talent ausfahren und wird zu einer wertvollen Stütze. Er ist fast schon zu gut, denn so leicht lässt ihn die Welt des Verbrechens im Anschluss nicht mehr los …

Schnelle Autos aus Brasilien

Wer gern Filme über schnelle Autos und damit verbundene Rennen sehen möchte, der wurde dieses Jahr gleich mehrfach bedient. Zumindest in kommerzieller Hinsicht hatte Fast & Furious 10 dabei die Kühlerhaube vorne, selbst wenn der neueste Teil der Blockbuster-Reihe hinter den Erwartungen zurückblieb. Im Sommer startete dann Gran Turismo, das von einem Rennfahrer erzählt, der seine Erfahrungen mit dem gleichnamigen Videospiel gesammelt hat. Wer noch nicht genug hat von quietschenden Reifen und Verfolgungsjagden für den nimmt Netflix jetzt Maximale Ladung ins Programm. Große Namen sind dort keine zu finden. Dafür steht ein Ausflug nach Südamerika an. Genauer geht es bei dem Actionkrimi nach Brasilien.

Der Streamingdienst bewirbt den Titel damit, dass es der erste eigene Actionfilm aus dem Land sein soll. Tatsächlich gab es im Laufe der letzten Jahre zwar eine ganze Reihe von Filmen und Serien, die Netflix von dort hierher importierte. Unter anderem waren da das Liebesdrama Jenseits des Universums, die Liebeskomödien Reichlich verliebt 2 und Die geborgte Ehefrau oder die Komödie Vizinhos – Nachbarn. Sonderlich actionreich war aber nichts davon, auch wenn es zuweilen turbulent zuging. Insofern durfte man schon neugieriger sein, wie sich Maximale Ladung denn schlagen würde. Antwort: ganz passabel. So mag der Film in gewisser Weise zwar Pionierarbeit darstellen für das Unternehmen. Das bedeutet aber nicht, dass hiermit tatsächlich neue Wege bestritten würden.

Solide Action, langweiliger Inhalt

Tatsächlich ist der Film so austauschbar, dass man ihn schon vergessen hat, noch bevor er richtig angefangen hat. Drehbuchautor Leandro Soares versuchte nicht einmal, tatsächlich etwas Eigenes zu erzählen, bei dem er seine persönliche Handschrift hinterlassen kann. Der vor allem bei Fernsehserien tätige Südamerikaner investiert weder in die Geschichte noch die Figuren nennenswerte Arbeit. Da werden so stur die üblichen Stationen abgeklappert, dass da einfach keine Spannung aufkommt. Die Sache mit den Truck-Rennen ist zwar etwas ungewöhnlicher, meistens ist man bei solchen Filmen in anderen Fahrzeugen unterwegs. Maximale Ladung macht aber nichts daraus, lässt die Chance auf etwas Eigenständiges ungenutzt verstreichen.

Das muss einen nicht zwangsläufig stören. Bei Actionfilmen achten die wenigsten auf Originalität. Auch Tiefgang steht auf der Prioritätenliste weiter unten. Die Hauptsache ist vielmehr, dass es ordentlich zur Sache geht. Zumindest in der Hinsicht schlägt sich der Film auch passabel. Wenn mal das Gaspedal durchgedrückt wird und die Höchstgeschwindigkeit angepeilt wird, sorgt das immerhin für Zerstreuung. Wem es nur darauf ankommt, kann deshalb hier schon mal einen Blick riskieren. Eine richtig tolle Werbung für das Actionkino Brasiliens ist Maximale Ladung aber kaum. Wenn das hier das Beste ist, was Netflix dort gefunden hat, kann man sich weitere Veröffentlichungen auch gleich ganz sparen. Dafür gibt es einfach zu viele bessere und packende Actionstreifen, um sich hiermit zufriedengeben zu müssen.

Credits

OT: „Carga Máxima“
IT: „Overhaul“
Land: Brasilien
Jahr: 2023
Regie: Tomas Portella
Drehbuch: Leandro Soares
Kamera: André Modugno
Besetzung: Thiago Martins, Sheron Menezzes, Raphael Logam, Vitória Valentin, Evandro Mesquita, Paulo Vilhena

Bilder

Trailer

Weitere Netflix Titel

Ihr seid mit Maximale Ladung schon durch und braucht Nachschub? Dann haben wir vielleicht etwas für euch. In unserem Netflix-Themenbereich sind Hunderte von Original-Produktionen gelistet, unterteilt nach Spielfilm, Serie, Doku und Comedy. Unten findet ihr alle Netflix-Titel, die wir auf unserer Seite besprochen haben.

A
B
D
E
H
I
M
S
T
W

Kaufen / Streamen

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise könnt ihr unsere Seite unterstützen.




(Anzeige)

Maximale Ladung
fazit
„Maximale Ladung“ macht als erster Netflix-Actionfilm aus Brasilien Werbung für sich. Sonderlich werbewirksam ist das Ganze aber nicht. Die Rennszenen sind solide, weshalb man einen Blick riskieren kann. Die Geschichte um einen Truck-Rennfahrer, der in kriminelle Machenschaften verwickelt wird, kann man sich hingegen sparen.
Leserwertung0 Bewertungen
0
5
von 10