« 2018

Wenn im Spätsommer die internationale Filmfest-Saison beginnt, dann dürfen sich auch hierzulande Cineasten und Cineastinnen auf jede Menge spannender Produktionen freuen. Eines der wichtigsten hierzulande ist das Filmfest Hamburg, das am 26. September 2019 mit der französischen Komödie Die schönste Zeit unseres Lebens in die nunmehr 27. Runde geht. Dabei profitieren die Hanseaten zu der zeitlichen Nähe zu Venedig, können sie auf diese Weise doch als erste die dortigen Highlights auch in Deutschland zeigen. Dieses Jahr betrifft das beispielsweise das Netflix-Drama Marriage Story, das als einer der künftigen Oscar-Kandidaten gilt. Aber auch preisgekrönte Geheimtipps wie You Will Die at Twenty und Atlantis sind kurz nach ihrer Premiere hier zu sehen.

Hinzu kommen diverse lang erwartete Titel, die auf anderen internationalen Festivals gefeiert wurden. Unter anderem im Programm: der Schwarzweiß-Horrorfilm Der Leuchtturm, Matthias & Maxime von Xavier Dolan, der neue Woody Allen Film A Rainy Day in New York oder auch Sorry We Missed You von Sozialdrama-Experte Ken Loach. Letzterer wird übrigens auch in Hamburg persönlich vor Ort sein, so wie viele andere Filmemacher auch. Einer davon: der philippinische Ausnahmeregisseur Lav Diaz, im Gepäck seine Monumentalwerke In Zeiten des Teufels und The Halt. Auch Nina Hoss, die dieses Jahr mit dem Douglas Sirk Award gewürdigt wird, ist dabei und stellt ihre beiden neuen Filme Das Vorspiel und Pelikanblut vor. Bei den deutschen Produktionen stechen ansonsten unter anderem der Flugzeugthriller 7500 und die Klassiker-Verfilmung Deutschstunde hervor.

Insgesamt 144 Filme aus 56 Ländern stehen 2019 auf dem Programm, darunter allein 29 Debütfilme. Bei 16 weiteren handelt es sich um Zweitwerke. Das Filmfest Hamburg ist daher nicht allein ein guter Anlass, um große Meister auf der Leinwand wiederzusehen, sondern auch um vielversprechende Neutalente kennenzulernen. Und natürlich gibt es drumherum wieder ein größeres Rahmenprogramm, das unter anderem Konzerte, Partys und Diskussionen mit Filmschaffenden und Experten enthält. Mehr Infos und das vollständige Programm findet ihr auf www.filmfesthamburg.de.

Unsere Rezensionen vom Filmfest Hamburg 2019

Filmfest Hamburg 2019 (26. September – 5. Oktober 2019)
4.08 (81.67%) 24 Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.