« 2019

Zugegeben, den Ruf des Sundance Film Festivals als Independent-Veranstaltung darf man inzwischen ein bisschen in Frage stellen. Zum einen ist die Veranstaltung ausgesprochen exklusiv (und teuer), zum anderen feiern inzwischen zahlreiche Hollywood-Filme hier ihre Premiere, die man so gar nicht mit dem Indie-Label belegen würde. Dennoch, wer auf etwas andersartige Werke steht, für den ist das Festival noch immer eine der absoluten Top-Adressen. Zumal es auch bei der 36. Ausgabe, die vom 23. Januar bis 2. Februar 2020 stattfindet, wieder zahlreiche Newcomer zu entdecken gibt.

Wie immer ist das Programm in mehrere Bereiche aufgeteilt: Neben diversen Wettbewerbskategorien sind das unter anderem Midnight, in dem Freunde und Freundinnen des Horrorfilms bedient werden, oder Spotlight, ein Blick auf Highlights anderer Festivals. Dazu gibt es Panels, beispielsweise zu den Themen Wahrheit oder dem Einfluss von Kunst auf die Wahrheit, Live-Konzerte und Ausstellungen.

Weitere Infos und das vollständige Programm findet ihr auf www.sundance.org.

Unsere Rezensionen von Sundance 2020



(Anzeige)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.