2018 »

Das Sitges Fantastic Film Festival in der gleichnamigen spanischen Stadt ist eines der bedeutendsten und größten Filmfeste weltweit, die sich den Bereichen Horror, Thriller, Fantasy und Science-Fiction gewidmet haben. Seit 1968 schon lehren die Spanier einen hier mit internationalen wie nationalen Werken das Fürchten. Und der Zuspruch ist riesig: Rund 200.000 Zuschauer sollen es allein 2016 gewesen sein. Und auch das Programm setzt auf Größe, enthält neben zahlreichen neuen Filmen auch diverse liebgewonnene Klassiker. Dazu gibt es einige andere Bespaßungsgelegenheiten sowie eine Reihe von Filmpreisen, die an den elf Tagen verliehen werden.

Relativ harmlos geht es am 5. Oktober 2017 los: Ein Film zur Animeserie Yo-kai Watch stimmt junge Besucher auf die folgenden Tage ein. Der eigentliche Eröffnungsfilm ist jedoch das das neueste Werk von Starregisseur Guillermo del Toro: Im gefeierten The Shape of Water erzählt er die Geschichte einer stummen Frau, die im Kalten Krieg in einem Militärlabor arbeitet. Unzählige Filme folgen anschließend, zu viele, um auch nur alle empfehlenswerten Beiträge aufzuführen. Geheimtipps sind aber beispielsweise das fantasievolle Coming-of-Age-Drama Boys in the Trees, das Serienmörderporträt My Friend Dahmer und der irre Animationstrip Mutafukaz. Auch Deutschland ist mit sehenswerten Filmen vertreten. Das aus dem Kino bekannte Tiger Girl über zwei anarchische Freundinnen sowie der Abschlussfilm Hagazussa, in dem eine junge Frau im 15. Jahrhundert zunehmend wahnsinnig wird. Hinzu kommen diverse Europa- und sogar auch Weltpremieren.

Mehr Infos unter www.sitgesfilmfestival.com.

Unsere Rezensionen von Sitges 2017

Sitges International Fantastic Film Festival of Catalonia 2017 (5. – 15. Oktober 2017)
3.75 (75%) 24 Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.