« 2019

2020 ist zwar ohne Zweifel ein echtes Horrorjahr. Das bedeutet aber nicht, dass man dieses Jahr nicht mit schrecklichen Geschichten einen schönen Abend verbringen kann. Ein Beweis dafür ist das SLASH Filmfestival, das den widrigen Umständen trotzt und ein feines Programm aus meist aktuellen Genretiteln zusammengestellt hat. Genauer gibt es vom 17. bis 27. September 2020 wieder die unterschiedlichsten Werke zu sehen, irgendwo zwischen Horror und Science-Fiction, Thriller und schwarzer Komödie. Zum Auftakt der 11. Ausgabe gibt es Relic, welches klassischen Geistergrusel mit einem düsteren Familiendrama verbindet. Zum Abschluss lockt das Spree, eine satirische Auseinandersetzung mit dem Influencerwahl.

Dazwischen gibt es ein buntes Programm teils sehr eigenartiger Geschichten. Da trifft der animierte Body Horror Beauty Water auf den traumartigen Frauenwestern Savage State, die surreale Filmgeschichtsstunde Labyrinth of Cinema auf das schräge Stop-Motion-Abenteuer Old Man – The Movie und den Mysterythriller She Dies Tomorrow. Beim Rahmenprogramm muss man sich dieses Jahr erwartungsgemäß mit weniger zufrieden geben, reguläre Partys etwa sind einfach nicht zu machen. Ganz darauf verzichten wollte man aber auch nicht, unter anderem gibt es ein Wiedersehen mit der Salon Kitty Revue und den Film-Marathon Matinee der 1000 Messer. Außerdem werden einige Gäste erwartet, die von ihren Werken erzählen dürfen.

Das vollständige Programm und weitere Infos findet ihr auf slashfilmfestival.com.

Unsere Rezensionen von /slash 2020



(Anzeige)

SLASH Filmfestival (2020)
4 (80%) 5 Artikel bewerten

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.