« FSFF 2018

Auch wenn die Qualität eines Film im Grunde unabhängig ist von dem Ort, an dem er gesehen wird, so kann das Umfeld die Seherfahrung durchaus beeinflussen. Das können die Besucher und Besucherinnen des alljährlichen Fünf Seen Filmfestivals bestätigen. Denn der besondere Charme dieses Filmfests liegt auch am Drumherum: Auf 15 Leinwänden in den Orten Starnberg, Gauting, Schloss Seefeld und Weßling darf das Publikum vor malerischer Kulisse auf eine cineastische Weltreise gehen.

Mehr als mehr als 140 ausgewählte Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme werden bei der 13. Ausgabe zu sehen sein. Mit einer echten Weltpremiere geht diese am 4. September 2019 los: Zwischen uns die Mauer erzählt die Geschichte einer deutsch-deutschen Liebe, die versucht, die Berliner Mauer zu überwinden. Ansonsten lockt eine Mischung aus Klassikern, darunter mehrere Filme von Alfred Hitchcock (Cocktail für eine Leiche, Das Fenster zum Hof), kürzlichen Kinohits (Der Junge muss an die frische Luft, Gundermann) und Kritikerlieblingen, die hier noch vor Kinostart gezeigt werden (Parasite, La Gomera).

Neben den regulären Filmvorstellungen bietet das Fünf Seen Filmfestival 2019 noch ein paar andere Programmpunkte. So geben Werkstattgespräche tiefere Einblicke in die Entstehung von Filmen, das Abschlusskonzert sorgt auch musikalisch für Genuss. Und auch die Preisverleihung während einer Dampferfahrt darf nicht fehlen. Weitere Infos und das vollständige Programm findet ihr auf www.fsff.de.

Unsere Rezensionen vom FSFF 2019

Fünf Seen Filmfestival 2019 (4. – 12. September 2019)
4.07 (81.43%) 14 Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.