Am 10. Dezember 2016 wurde im Nationalen Forum für Musik in Wrocław zum 29. Mal der Europäische Filmpreis verliehen. 1989 gegründet, um die europäische Filmszene zu würdigen und zu fördern, gehören mittlerweile über 3.000 Filmschaffende der European Film Academy (EFA) an. Der große Gewinner der Veranstaltung war die Tragikomödie Toni Erdmann von Maren Ade über die schwierige Annäherung eines Vaters an seine Tochter. Der gefeierte deutsche Film wurde für fünf Preise nominiert, die er allesamt gewann. Als Moderator führte der polnische Schauspieler Maciej Stuhr durch die Verleihung.

Bester europäischer Film 
Gewinner Toni Erdmann – Regie: Maren Ade
Weitere Nominierungen Elle – Regie: Paul Verhoeven
Ich, Daniel Blake – Regie: Ken Loach
Julieta – Regie: Pedro Almodóvar
Raum – Regie: Lenny Abrahamson
Beste europäische Komödie
Gewinner Ein Mann namens Ove – Regie: Hannes Holm
Weitere Nominierungen Er ist wieder da– Regie: David Wnendt
Unterwegs mit Jacqueline – Regie: Mohamed Hamidi
Beste Regie 
Gewinner Maren Ade – Toni Erdmann
Weitere Nominierungen Pedro Almodóvar – Julieta
Ken Loach – Ich, Daniel Blake
Cristian Mungiu Bacalaureat
Paul Verhoeven – Elle
Beste Darstellerin 
Gewinnerin Sandra Hüller – Toni Erdmann
Weitere Nominierungen Valeria Bruni Tedeschi – Die Überglücklichen
Trine Dyrholm – Die Kommune
Isabelle Huppert – Elle
Emma Suárez und Adriana Ugarte – Julieta
Bester Darsteller 
Gewinner Peter Simonischek – Toni Erdmann
Weitere Nominierungen Javier Cámara – Freunde fürs Leben
Hugh Grant – Florence Foster Jenkins
Dave Johns – Ich, Daniel Blake
Burghart Klaußner – Der Staat gegen Fritz Bauer
Rolf Lassgård –  Ein Mann namens Ove
Bestes Drehbuch 
Gewinner Maren Ade – Toni Erdmann
Weitere Nominierungen Emma Donoghue – Raum
Paul Laverty – Ich, Daniel Blake
Cristian Mungiu – Bacalaureat
Tomasz Wasilewski – Zjednoczone stany miłości
Beste Kamera  
Camilla Hjelm Knudsen  – Unter dem Sand – Das Versprechen der Freiheit
Bester Schnitt  
Anne Østerud und Janus Billeskov Jansen – Die Kommune
Bestes Szenenbild  
Alice Normington – Suffragette – Taten statt Worte
Bestes Kostümbild  
Stefanie Bieker – Unter dem Sand – Das Versprechen der Freiheit
Bestes Maskenbild
Barbara Kreuzer  Unter dem Sand – Das Versprechen der Freiheit
Beste Filmmusik  
Ilya Demutsky – Uchenik
Bestes Sounddesign  
Radosław Ochnio – 11 Minuten
Beste europäische Leistung im Weltkino  
Pierce Brosnan
Preis für ein Lebenswerk 
Jean-Claude Carrière
Ehrenpreis 
Andrzej Wajda
Europäischer Koproduzentenpreis – „Prix EURIMAGES“
Leontine Petit (Lemming Film/Hamster Film)
Bester Erstlingsfilm („Europäische Entdeckung – Prix FIPRESCI“) 
Gewinner Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki – Regie: Juho Kuosmanen
Weitere Nominierungen Câini – Regie: Bogdan Mirica
Jajda – Regie: Svetla Tsotsorkova
Liebmann – Regie: Jules Herrmann
Sufat Chol  – Regie: Elite Zexer
Bester Dokumentarfilm  
Gewinner Seefeuer – Regie: Gianfranco Rosi
Weitere Nominierungen 21 x Nowy Jork– Regie: Fredrik Gertten, Magnus Gertten, Jesper Osmund
A Family Affair – Regie: Tom Fassaert
Mr. Gaga – Regie: Tomer Heymann
Das Land der Erleuchteten – Regie: Pieter-Jan de Pue
S Is for Stanley – Regie: Alex Infascelli
Bester Animationsfilm  
Gewinner Mein Leben als Zucchini – Regie: Claude Barras
Weitere Nominierungen Pisconautas – Regie: Alberto Vázquez
Die rote Schildkröte – Regie: Michael Dudok de Wit
Publikumspreis 
Gewinner Body – Regie: Małgorzata Szumowska
Weitere Nominierungen Aferim! – Regie: Radu Jude 
Das brandneue Testament – Regie: Jaco Van Dormael
The Danish Girl – Regie: Tom Hooper
James Bond 007: Spectre – Regie: Sam Mendes
Julieta – Regie: Pedro Almodóvar
The Lobster – Eine unkonventionelle Liebesgeschichte – Regie: Giorgos Lanthimos
Ein Mann namens Ove – Regie: Hannes Holm
Mustang – Regie: Deniz Gamze Ergüven
Seefeuer – Regie: Gianfranco Rosi
A WarRegie: Tobias Lindholm
Zvizdan – Regie: Dalibor Matanić

Hier geht’s zu den Preisträgern und Nominierungen des Europäischen Filmpreises 2015.

Europäischer Filmpreis 2016 [News]
4.17 (83.33%) 6 Artikel bewerten

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.