« 2020

Nachdem das Toronto International Film Festival im letzten Jahr wie die anderen großen Filmfeste nur in abgespeckter Form stattfanden, fällt das cineatische Megaereignis 2021 wieder deutlich größer aus. Dutzende von Filmen werden vom 9. bis 18. September 2021 zu sehen sein, darunter eine Reihe großer und lang erwarteter Titel. Einige davon liefen bereits erfolgreich auf mehreren Festivals. Aus Cannes kommen beispielsweise das Fantasydrama Titane, welches die Goldene Palme gewonnen hat, oder auch das Liebesdrama Wo in Paris die Sonne aufgeht von Jacques Audiard. Von der Berlinale kennen wir unter anderem die einzigartige Mutter-Tochter-Geschichte Petite Maman von Céline Sciamma und die humorvolle Science-Fiction-Romanze Ich bin dein Mensch der deutschen Regisseurin Maria Schrader. Frisch aus Venedig importiert wurden Denis Villeneuves heiß erwartete Science-Fiction-Epos Dune und Edgar Wrights Horror-Thriller Last Night in Soho.

Aber auch einige eigene Premieren sind in Kanada am Start. Da wäre beispielsweise das Coming-of-Age-Musical Dear Evan Hansen mit Amy Adams und Julianne Moore, das Drama The Mad Women’s Ball von und mit Melanie Laurent, das Drama The Forgiven mit Ralph Fiennes und Jessica Chastain den Thriller The Guilty mit Jake Gyllenhaal, das Remake des gleichnamigen Festivalhits aus Dänemark, und die Komödie Silent Night mit Keira Knightley.

Das vollständige Programm und weitere weitere Infos findet ihr auf www.tiff.net.

Unsere Rezensionen von TIFF 2021



(Anzeige)

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Hinterlasse eine Antwort