Die weltberühmte Star Wars-Saga von George Lucas bekommt mit Episode VII – Das Erwachen der Macht bald einen neuen Teil. Höchste Zeit also, dass auch wir diesem galaktischen Abenteuer der Superlative ein Special widmen.

Den Anfang machte 1977 Eine neue Hoffnung (damals noch schlicht Krieg der Sterne genannt). Da man sich in den Siebzigerjahren nicht in der Lage sah die großen Kriege aus Episode I-III technisch umzusetzen, beschloss man die Story mittendrin zu beginnen. 1980 folgte mit Das Imperium schlägt zurück dann das sehr erfolgreiche Sequel und abermals drei Jahre danach, also 1983, erschien der vorerst abschließende Teil Die Rückkehr der Jedi-Ritter.

Die Fans mussten danach ihre Geduld unter Beweis stellen, es dauerte nämlich unendlich lange sechzehn Jahre bis Episode I – Die dunkle Bedrohung 1999 in die Kinos kam. Wieder drei Jahre danach, 2002, erschien Angriff der Klonkrieger, der den recht umstrittenen ersten Teil wieder vergessen machte. 2005 kam dann mit Die Rache der Sith der momentan letzte Star Wars-Film in die Kinos der zugleich die Brücke zwischen neuer und alter Trilogie schloss.

Die sogenannte neue Trilogie sollte die Meinung der Anhänger übrigens deutlich spalten, vor allem da George Lucas mehrere Überarbeitungen der Home Entertainment-Releases der alten Trilogie vornahm um die nun insgesamt sechs Teile homogener erscheinen zu lassen und um Logikfehler auszumerzen. Wie dürfen gespannt sein, ob es nun nach erscheinen der neuen, geplanten Star Wars-Filme wieder zu ähnlichen Diskussionen kommen wird und ob Lucas auch dieses mal sein bestehendes Werk zugunsten der aktuellen Filme umschreiben und modifizieren wird

Über das jeweilige Szenenbild gelangt ihr zu den einzelnen Reviews.

Hauptfilme

Spin-offs

Nein, wirklich viele Hauptfilme von Star Wars hat es seit dem Start vor bald 40 Jahren nicht gegeben. Doch George Lucas zeigte schon früh, dass auch mit Nebenprodukten noch eine Menge Geld zu machen ist. Ein Jahr schon nach Episode IV – Eine neue Hoffnung durften wir die Helden deshalb schon wieder sehen, in dem berühmt-berüchtigten Weihnachtsspecial. Das war jedoch so katastrophal, dass heute sich keiner mehr daran erinnern will, es nie wieder im Fernsehen gezeigt wurde und bis heute nicht auf DVD erschienen ist. Und auch die nächsten beiden Fernsehfilme Ewoks – Die Karawane der Tapferen und Ewoks – Kampf um Endor waren nicht allzu sehr von Erfolg gekrönt. Vielleicht beschloss man deshalb, keine Realfilm-Spin-offs mehr zu drehen und wendete sich stattdessen dem Animationsbereich zu. In den 80ern erschienen zwei kindgerechte Zeichentrickserien namens Droids und Ewoks, knapp 20 Jahre später zwei Serien, die verwirrenderweise beide den Titel Clone Wars trugen – eine Zeichentrickvariante, später eine mit CGI-Figuren. Auf Letztere setzt auch Star Wars Rebels, das zwischen Episode III und Episode IV angesiedelt ist und von dem Kampf einer kleinen Rebellschar berichtet. Zeitlich nah dran, aber noch ein bisschen stärker mit der original-Trilogie verbandelt ist Rogue One: A Star Wars Story, wo wir endlich erfahren dürfen, wie die Rebellen an die Pläne des Todessterns kamen.

Sonstige Filme und Serien

Wenn ein Film zu einem derartigen kulturellen Phänomen wird wie seinerzeit Star Wars, ist es kein großes Wunder, dass später auch andere Werke immer wieder darauf Bezug nehmen. Ob es nun kleine Anspielungen sind oder ausgewachsene Parodien, die Sternensaga hat an vielen Stellen ihre Spuren hinterlassen. Die vielleicht bekannteste Verulkung stammte aus dem Jahr 1987, als Komikurgestein Mel Brooks in Spaceballs die bekannten Helden und Schurken kräftig durch den Kakao zog. Ansonsten ist es besonders der Animationsbereich, der die Vorlage dankend annahm. Die Kultserien Family Guy und Robot Chicken haben eigene Star-Wars-Ableger, von Lego gibt es gleich mehrere Serien, in denen die Spielzeugfiguren berühmte Szenen nachspielen, erweitern und sich gleichzeitig darüber lustig machen.

Star Wars [Special]
4 (80%) 19 Artikel bewerten

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.