« 2020

Vom 26. bis 31. Oktober 2021 laden die Internationalen Hofer Filmtagen wieder dazu ein, interessante Filme abseits des Mainstreams zu entdecken. Wie schon im Vorjahr gibt es auch bei der 55. Ausgabe einen Mix aus Kino vor Ort und Online-Angebot. Genauer hat das Publikum die Möglichkeit, einen Großteil der beim Festival gezeigten Werke im Anschluss als Streamingangebot zu sehen. Ausgenommen sind vor allem die älteren Werke, von denen es dieses Mal eine ganze Menge zu sehen gibt. Da gibt es passend zum nahenden Halloween etwa ein Wiedersehen mit Nightmare on Elm Street oder Das deutsche Kettensägenmassaker. Vor allem aber Filme mit Joachim Król stehen auf dem Programm, dem die diesjährige Hommage gilt.

Bei den neuen Werken, also dem Hauptteil des Festivals, gibt es einen bunten Mix der unterschiedlichsten Genres. So werden die Filmtage mit der vergnüglichen Krimikomödie Das Schwarze Quadrat eröffnet. Unter den mehreren Dutzend Filmen finden sich auch Abel Ferraras Thriller Zeros and Ones mit Ethan Hawke, die französischen Dramen Tokyo Shaking und Passion Simple oder auch die Dokumentarfilme The Most Beautiful Boy in the World und Jane par Charlotte, die auf großen Festivals liefen. Vor allem ist Hof aber immer eine gute Möglichkeit, völlig unbekannte Werke und Filmschaffende kennenzulernen, wenn hier der Nachwuchs eine Chance bekommt sich zu präsentieren. Gerade der Kurzfilmbereich ist wie immer umfangreich und umfasst dieses Jahr 51 Titel.

Mehr Infos und das vollständige Programm findet ihr auf www.hofer-filmtage.com.

Unsere Rezensionen von den Hofer Filmtagen 2021



(Anzeige)

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Hinterlasse eine Antwort