« 2019

Hofer Filmtage 2020 PlakatMit neuen Wegen kennt man sich bei den Internationalen Hofer Filmtagen natürlich aus, schließlich handelt es sich bei dem Festival um eines der bedeutendsten Nachwuchsfilmfeste Deutschlands, das sich insbesondere des deutschsprachigen Kinos annimmt. 2020 war man aber auch anderweitig gezwungen, alles etwas anders zu machen: Die noch immer akute Corona-Pandemie nahm das Team zum Anlass, eine hybride Strategie zu verfolgen. Während es zwischen dem 20. und 25. Oktober 2020 nach wie vor eine physische Ausgabe vor Ort gibt, wird zusätzlich auch eine virtuelle Version angeboten: Die Filme sind per Video on Demand auf einer eigenen Plattform abzurufen, und das sogar bis zum 1. November 2020.

Insgesamt 71 Langfilme und 54 Kurzfilme könnt ihr auf die eine oder andere Weise sehen. Eröffnet wird das Festival durch das deutsche Drama Und morgen die ganze Welt, in dem sich eine Studentin einer Gruppe anschließt, die gegen Rechts kämpft und dabei selbst immer gewalttätiger ist. Mit dem italienischen Drama Lacchi dürft ihr zudem den Eröffnungsfilm von Venedig sehen, als deutsche Premiere. Auch andere Filme liefen bereits auf renommierten Festivals, darunter I Blame Society, der Animationsfilm Josep oder das Sportdrama Slalom. Hinzu kommen bei der 54. Ausgabe aber wie immer diverse brandneue Filme, die sich mit der politischen Gegenwart auseinandersetzen, Rückblicke auf die Vergangenheit gewähren oder einfach Lust auf das Kino von morgen machen.

Mehr Infos und das vollständige Programm findet ihr auf www.hofer-filmtage.com.

Unsere Rezensionen von den Hofer Filmtagen 2020



(Anzeige)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.