Annecy 2024

Festival d’Animation Annecy (2024)

« 2023

Wer sich für die Welt des Animationsfilms interessiert, für den führt eigentlich kein Weg an Annecy vorbei. Die in den französischen Alpen gelegene Stadt ist so etwas wie die Bastion dieses Segments, wenn einmal im Jahr das Filmfestival Menschen aus aller Welt anzieht. Zwischen dem 9. und 15. Juni 2024 ist es wieder so weit und das traditionsreiche Event hat Titel aus aller Welt zusammengetragen. Manche von ihnen könnte man kennen, etwa von anderen Festivals. Dazu gehört beispielsweise der Eröffnungsfilm Das kostbarste aller Güter, das in Cannes Premiere feierte. Darin erzählt Oscar-Preisträger Michel Hazanavicius von einer jüdischen Familie während des Holocausts. Auch andere Beiträge kommen von dem kurz zuvor gestarteten Festival, darunter das tierische Abenteuer Flow oder auch der Kinderfilm Into the Wonderwoods. Und natürlich sind die Open-Air-Vorstellungen eine Möglichkeit, beliebte ältere Titel in großer Gruppe neu kennenzulernen.

Annecy ist aber auch immer die Gelegenheit, einen ersten Blick auf kommende Höhepunkte zu werfen. So feiern unter anderem Spermageddon und Memoir of a Snail dort Premiere, der erste Film von Adam Elliott seit Mary & Max. Dazu gibt es ausgefallene Titel wie die musikalischen Beiträge Rock Bottom und (S)KiDS. Außerdem könnt ihr erste Ausschnitte künftiger Großproduktionen sehen wie die Anime-Adaption The Lord Of The Rings: The War Of Rohirrim, Vaiana 2, Transformers: One oder auch The Wild Robot. Oft sind dann auch die entsprechenden Kreativteams dabei, um ihre Titel vorzustellen. Überhaupt ist Annecy ein guter Anlass, um eine Größen aus dem Segment einmal live zu erleben. Neben Signierstunden und Blicken hinter die Kulissen sind dieses Jahr unter anderem Wes Anderson und Terry Gilliam vor Ort, um über ihre jeweiligen Karrieren zu sprechen.

Mehr Infos und das vollständige Programm findet ihr auf www.annecy.org.

Unsere Rezensionen von Annecy 2024



(Anzeige)