Das South by Southwest (SXSW) ist ein Filmfest, das kaum mit anderen Filmfesten zu vergleichen ist. Was auch damit zusammenhängt, dass es streng genommen keins ist. Vielmehr handelt es sich um eine ganze Reihe von Veranstaltungen, die zeitgleich unter diesem Titel stattfinden und verschiedenste Bereiche der Unterhaltungsindustrie abdecken, darunter auch Musik und interaktive Medien. Das klingt für Filmfans erst einmal nach einem eher unbedeutenden Event. Und doch gibt es hier immer wieder namhafte Premieren.

Bei der nunmehr 33. Ausgabe, die am 8. März 2019 beginn und bis zum 17. März andauert, lockt beispielsweise ein Wiedersehen mit Jordan Peele, der nach dem gefeierten Get Out mit einem neuen, ebenso ungewöhnlichen Horrormix Wir antritt. Auch die Komödien Beach Bum und Long Shot sowie der Netflix-Krimi The Highwaymen gehen dort erstmals an den Start, jeweils mit einer Reihe von Stars im Schlepptau. Zusätzlich auf dem Programm steht Lloronas Fluch, den Horrorfans schon länger auf ihrer Warteliste haben.

Aber auch abseits der großen Namen gibt es in Austin, Texas einiges zu entdecken, gerade Sektionen wie Visions und Midnighters versprechen einige Talente der Zukunft. Tatsächlich stammen fast die Hälfte der 133 gezeigten Langfilme von Regisseuren und Regisseurinnen, die hier ihr Debüt abliefern. Zusätzlich sorgen zahlreiche Kurzfilme, Musikvideos und auch Serien für Abwechslung.

Mehr Infos unter www.sxsw.com.

Unsere Rezensionen vom SXSW 2019

South by Southwest 2019 (8. – 17. März 2019)
3.9 (78.1%) 21 Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.