« 2020

Nachdem letztes Jahr das Neuchâtel International Fantastic Film Festival (NIFFF) wie so viele andere Festivals auch in den virtuellen Raum ausweichen mussten, gibt es dieses Jahr wieder ein „echtes“ Filmfest. Wobei es auch bei der 21. Ausgabe einige Filme online zu bestaunen gibt. Das ist vor allem für die Freunde des Genrekinos ein Grund zum Feiern, wenn bei der Schweizer Institution wieder Beiträge aus Horror, Science-Fiction, Thriller und Fantasy ausgepackt werden. Dazu gesellen sich traditionell viele asiatische Titel, ein fester Bestandteil des Festivals. Los geht es dieses Mal am 2. Juli 2021 mit dem mysteriösen Sci-Fi-Geheimtipp Lapsis. Tierisch geht es am 10. Juli 2021 mit dem französischen Horrorstreifen Teddy zu Ende.

Dazwischen tummelt sich allerhand Sehenswertes, von Klassikern wie Die Vögel über den irren Trip Flashback und die Zweiminutenzeitreise Beyond the Infinite Two Minutes bis zur Endzeitflut Tides ist da alles Mögliche dabei, von lustig bis spannend. Und wem dann noch der Sinn nach mehr steht, für den gibt es spannende Vorträge, etwa den Genrefilm in Taiwan oder darüber, wie die Fantasie die Realität formen kann, oder auch verschiedene Formen der Straßenkunst.

Das vollständige Programm und weitere Infos findet ihr auf www.nifff.ch.

Unsere Rezensionen vom NIFFF 2021



(Anzeige)

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Hinterlasse eine Antwort