Virginie Efira Victoria

Virginie Efira in „Victoria – Männer und andere Missgeschicke“ (© Alamode Film)

Name: Virginie Efira
Geburt: 5. Mai 1977 (Brüssel, Belgien)
Nationalität: belgisch, französisch
Bekannte Werke: Victoria – Männer & andere Missgeschicke, Elle, Ein Becken voller Männer

 

Die Wege zur Schauspielerei führten Virginie Efira über das Fernsehen. Zwar studierte sie Schauspiel an dem Institut national supérieur des arts du spectacle et des techniques de diffusion und dem Königlichen Konservatorium in Brüssel, ohne darin aber einen Abschluss zu machen. Stattdessen arbeitete sie mehrere Jahre als Moderatorin diverser Sendungen, begann parallel als Synchronsprecherin bei US-amerikanischen Filmen und spielte ein wenig Theater. Erst 2010 entschied sich sich dafür, die Schauspielerei konsequent zu verfolgen, ihr erster größerer Spielfilm war die Krimikomödie Le siffleur.

Sie blieb im Anschluss oft den komödiantischeren Filmen treu, etwa Mein liebster Alptraum (2011) an der Seite von Isabelle Huppert und Benoît Poelvoorde. Mit Ersterer drehte sie später den preisgekrönten Vergewaltigungsthriller Elle (2016), mit Letzterem Familie zu vermieten (2015). Im Mittelpunkt stand sie dafür in der Tragikomödie Victoria – Männer & andere Missgeschicke (2016), in der sie eine Anwältin spielte und dafür eine César-Nominierung als beste Hauptdarstellerin erhielt. Zwei Jahre später wurde ihr erneut diese Ehre für das Drama Continuer zuteil, in dem sie eine besorgte Mutter verkörperte. Im selben Jahr war sie für die beste Nebenrolle in Ein Becken voller Männer nominiert, ein tragikomischer Film über eine männliche Synchronschwimmer-Gruppe. Efira setzt sich zudem für Geschlechterparität und mehr Diversität in der Filmbranche ein.

Filme

Jahr Titel Funktion
2022 Don Juan Schauspiel
2021 Lui Schauspiel
2021 Madeleine Collins Schauspiel
2021 Benedetta Schauspiel
2020 Adieu les cons Schauspiel
2020 Bis an die Grenze Schauspiel
2019 Sibyl – Therapie zwecklos Schauspiel
2018 Continuer Schauspiel
2018 Un amour impossible Schauspiel
2018 Ein Becken voller Männer Schauspiel
2018 Die Abenteuer von Wolfsblut Stimme
2017 Tall Tales Stimme
2017 Pris de court Schauspiel
2016 Elle Schauspiel
2016 Victoria – Männer & andere Missgeschicke Schauspiel
2016 Mein ziemlich kleiner Freund Schauspiel
2015 Birnenkuchen mit Lavendel Schauspiel
2015 Et ta soeur Schauspiel
2015 Familie zu vermieten Schauspiel
2015 Caprice Schauspiel
2013 Eine ganz ruhige Kugel Schauspiel
2013 Zwischen den Wellen Schauspiel
2013 Cookie Schauspiel
2013 It Boy – Liebe auf französisch Schauspiel
2012 Dead Man Talking Schauspiel
2012 Hénaut président Schauspiel
2011 À la maison pour Noël (TV) Schauspiel
2011 Mein liebster Alptraum Schauspiel
2010 Glück auf Umwegen Schauspiel
2010 Kill Me Please Schauspiel
2010 En chantier, monsieur Tanner! (TV) Schauspiel
2010 L’amour, c’est mieux à deux Schauspiel
2009 Le siffleur Schauspiel
2009 Les barons Schauspiel
2007 Max & Co Schauspiel
2007 Un amour de fantôme (TV) Schauspiel
2005 Africains poids-moyens (Kurzfilm) Schauspiel

Serien

Jahr Titel Funktion
2017 Call My Agent! Schauspiel
2013 Le débarquement Schauspiel
2010 La Folle Histoire du Palmashow Schauspiel
2009 Canal presque Schauspiel
2007-2008 Off Prime Schauspiel
2006-2009 Kaamelott Schauspiel
2001 Night Shop A4 Schauspiel
1998 Night Shop Schauspiel

Filmpreise

Filmpreis Jahr Titel Kategorie Ergebnis
César 2021 Adieu les cons Beste Hauptdarstellerin Nominierung
2019 Un amour impossible Beste Hauptdarstellerin Nominierung
Ein Becken voller Männer Beste Nebendarstellerin Nominierung
2017 Victoria – Männer & andere Missgeschicke Beste Hauptdarstellerin Nominierung
Prix Lumières 2019 Un amour impossible Beste Hauptdarstellerin Nominierung
2017 Victoria – Männer & andere Missgeschicke Beste Hauptdarstellerin Nominierung



(Anzeige)

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Hinterlasse eine Antwort