« 2019

Selbst bei einem Urgestein bleibt 2020 nicht zwangsläufig ein Stein auf dem anderen. Siehe das Locarno Film Festival, das 1946 gegründet wurde und damit zu den ältesten Filmfestivals der Welt zählt. Nachdem dieses Jahr der weltweite Festivalbetrieb aufgrund der Corona-Pandemie entweder eingestellt oder abgewandelt werden musste, zogen nun auch die Schweizer nach. Genauer stellt die diesjährige Ausgabe in zweifacher Hinsicht eine Zäsur da. Zum einen findet das Festival nur zum Teil vor Ort statt, man wählte angesichts der Umstände einen Offline-/Online-Hybrid. Aber auch das Programm des Festivals sieht dieses Jahr etwas anders aus. Den Löwenanteil der gezeigten Werke sind Kurzfilme aus aller Welt, dazu gibt es ausgewählte Spielfilme aus der Historie des Locarno Festivals.

Ganz auf neue Spielfilme muss man nicht verzichten. Die werden jedoch lediglich in Locarno vor Ort gezeigt. So dürfen sich die Besucher auf Kelly Reicharsts meisterhaftes Westerndrama First Cow freuen, das zuvor schon auf anderen Festivals begeisterte. Dazu gibt es reine Online-Angebote wie Roundtables und vergangene Gespräche mit Stars, die in Locarno zu Gast waren, darunter Susan Sarandon, Ennio Morricone und Alejandro Jodorowsky. Weitere Infos und das vollständige Programm findet ihr auf www.locarnofestival.ch.

Unsere Rezensionen von Locarno 2020



(Anzeige)

Locarno Film Festival (2020)
4.08 (81.54%) 13 Artikel bewerten

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.