« 2019

2020 neigt sich dem Ende zu und damit ein Jahr, das den kompletten Filmfestbetrieb durcheinander gewirbelt hat. Reihenweise große Festivals mussten ganz abgesagt werden, einige wurden verschoben und gingen Partnerschaften mit anderen ein, es gab ein paar Hybridfassung aus Präsenzkino und Video on Demand, andere setzten gleich ganz darauf, dieses Jahr Filme nur noch per Stream anzubieten. Auch bei der Französischen Filmwoche Berlin, eins der letzten Filme dieses Jahr, hieß es umdenken, als der zweite Lockdown den geplanten Festivalbetrieb unmöglich machte. Dafür haben aber dieses Mal auch frankophile Zuschauer und Zuschauerinnen außerhalb der Hauptstadt die Möglichkeit, einen Einblick in das aktuelle französischsprachige Kino zu erhalten.

Genauer zeigt die Filmwoche vom 26. November bis 2. Dezember 2020 insgesamt 13 Spielfilme und einen Kurzfilm, die ihr jeweils für 72 Stunden ausleihen und euch ganz gemütlich zu Hause anschauen könnt. Darunter sind kommende Kinofilme wie die zauberhafte Komödie Zimmer 212 – In einer magischen Nacht oder der Dokumentarfilm Aznavour by Charles über den gleichnamigen legendären Chansonnier. Darüber hinaus habt ihr aber auch die Möglichkeit, euch einige spannende Titel anzuschauen, die auf absehbare Zeit nicht in Deutschland erhältlich sein werden. Beispielsweise findet ihr im Programm das Krimidrama Roubaix, une lumière und die Tragikomödie Alice and the Mayordie bei der letzten César-Verleihung die beiden Schauspiel-Filmpreise abräumten. Hinzu kommen einige Sonderveranstaltungen wie ein Online-Workshop zum Thema Medienkompetenz.

Mehr Infos und das vollständige Programm gibt es auf www.franzoesische-filmwoche.de.

Unsere Rezensionen von der Französischen Filmwoche Berlin 2020



(Anzeige)

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.