Alls neu macht der März? Nicht ganz. Besucher des diesjährigen Shebeen Flick Irish Film Festival dürfen sich aber auf einige Neuerungen freuen. Das Grundkonzept ist natürlich gleich geblieben: Das 2012 gegründete Filmfest zeigt wie immer eine Auswahl aktueller irischer Spiel- und Kurzfilme, die oft vorher noch nicht in Deutschland zu sehen waren. Dazu werden einige der Filmemacher vor Ort sein, die ihre Werke persönlich vorstellen. Dieses Mal steht jedoch alles in Zeichen der Balance. Das betrifft zum einen das Format der gezeigten Werke – jeder Spielfilm wird mit einem Kurzfilm gekoppelt. Aber auch der Geschlechterwaage wurde dieses Mal besonders viel Aufmerksamkeit gewidmet.

So handelt Kissing Candice, das am 15. März 2018 in Berlin das Festival eröffnet, von einer jungen Frau, die ihrem langweiligen Kleinstadtleben mithilfe ihrer Fantasie entkommt. Regisseurin Aoife McArdle steht im Anschluss für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung. Gleiches gilt für ihren Kollegen Lorcan Finnegan, der seinen Waldhorror Without Name persönlich vorstellen wird. Wem das zu viel Fantasie ist, der sollte einen Blick auf die angebotenen Dokumentarfilme werfen. Revolutions nimmt uns mit in die Welt des Roller Derby und zeigt, wie sich junge Frauen auf die Weltmeisterschaft vorbereiten. Und auch School Life ist sehr viel ungewöhnlicher, als sich der Titel anhört. Wie oft findet man schon Schulen, in denen Mathematik, Latein und Rockmusik gleichberechtigte Fächer sind? Beide Dokumentarfilme werden auch in Düsseldorf gezeigt, das am 24./25. März einen eigenen Ableger des Festivals hat.

Erstmals enthält das Filmfest neben den regulären Filmvorstellungen auch eine Virtual-Reality-Sektion: Das zauberhafte Märchen Die Melodie des Meeres bietet hier die Grundlage für eine interaktive Erzählung mit überraschendem Ausgang. Und auch die Live-Vorführung der durchgeknallten Serie The Mustering of the Harrier wird dem anwesenden Publikum einiges abverlangen – in mehr als einer Hinsicht. Mehr Infos und das vollständige Programm findet ihr auf www.shebeenflick.com.

Unsere Rezensionen von Irish Flick 2018

Shebeen Flick Irish Film Festival (15. – 25. März 2018)
4 (80%) 3 Artikel bewerten

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .