2018 »

Seit 1991 schon widmet sich das Münchner Bimovie Frauenfilmfest Filmen von und für Frauen, gerade auch im lesbischen Bereich. Gezeigt werden aber darüber hinaus Filme, die vorgefertigte Rollen und Bilder infrage stellen. Das darf durchaus mal etwas radikaler sein, das Filmfest ist stolz darauf, künstlerische Werke zu zeigen, die sonst oft unberücksichtigt bleiben. Veranstaltet wird Bimovie von den Geierwallis, einer Gruppe von Frauen, die selbst im Filmbereich tätig sind oder die sich für das Kino begeistern.

Die nunmehr 23. Ausgabe des inzwischen jährlichen Filmfests beginnt am 4. November 2017. Eröffnet wurde sie durch die Theaterstück-Verfilmung À mon âge je me cache encore pour fumer, dort unter dem internationalen Titel I Still Hide to Smoke geführt. Erzählt wird darin die Geschichte eines algerischen Hammams, der zum Treffpunkt der unterschiedlichsten Frauen wird. Weitere Filme sind unter anderem die Künstlerdoku Chavela über die Sängerin Chavela Vargas sowie das einfühlsame österreichische Drama Siebzehn. Das vollständige Programm und weitere Infos findet ihr auf www.bimovie-frauenfilmfest.de.

Unsere Rezensionen vom Bimovie Frauenfilmfest 2017

Bimovie Frauenfilmfest 2017 (4. – 11. November 2017)
3.88 (77.5%) 16 Artikel bewerten

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.