Die Freunde des gehobenen Animationsfilms haben diese Tage einen Anlass, neidisch in Richtung USA zu schauen. Dort nämlich startet gerade die erste Ausgabe des Animation Is Film Festivals. Ziel der Veranstaltung ist zum einen, ein möglichst breites Publikum anzusprechen und die Vielfalt des Animationsfilms aufzuzeigen. Gleichzeitig sollen Filmemacher aus dem Bereich, gerade auch Frauen, gewürdigt und gefördert werden.

Schon der Eröffnungsfilm am 20. Oktober 2017 ist ein echter Knaller: Die Bestsellerverfilmung The Breadwinner erzählt die Geschichte der 11-jährigen Parvana, die sich im besetzten Kabul als Junge ausgibt, um ihre Familie zu ernähren. Der japanische Ausnahmeregisseur Masaaki Yuasa ist gleich mit drei Filmen vertreten: der durchgeknallte Kult-Trip Mind Game wird ebenso wie die beiden neuen Filme Lu over the Wall und Night Is Short, Walk on Girl gezeigt. Apropos durchgeknallt: Auch bei Mutafukaz, das nächstes Jahr in Deutschland erscheint, geht eigentlich nichts mit rechten Dingen zu. Dazu gibt es kleinere Virtual-Reality-Events sowie den Klassiker Schneewittchen und die sieben Zwerge, der demnächst 80 Jahre wird und einer der Vorreiter des heutigen Animationsfilms ist. Mehr Infos unter www.animationisfilm.com.

Unsere Rezensionen vom Animation Is Film Festival

Animation Is Film Festival (20. – 22. Oktober 2017)
3.94 (78.82%) 17 Artikel bewerten

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.