(„It’s a Very Merry Muppet Christmas Movie“ directed by Kirk Thatcher, 2002)

das-groesste-muppets-weihnachtsspektakel-aller-zeitenWeihnachten steht vor der Tür! Für die Muppets ist der 24. Dezember jedoch kein großer Tag der Freude. Der Besitzer ihres langjährigen Theaters ist verstorben und dessen Nachfolgerin Rachel Bitterman (Joan Cusack) hält nicht viel davon, den Unterhaltungskünstlern mit derselben Nachsicht entgegenzukommen. Vielmehr interessiert die Chefin einer großen Bank nur eines: Geld. Und das lässt sich bei dem Gebäude am besten dadurch verdienen, indem man daraus einen Nachtclub macht. Bis zu Heiligabend haben die Muppets Zeit, ihre fälligen Schulden zu bezahlen, sonst ist ihr geliebtes Theater weg. Kermit und die anderen versuchen natürlich alles, um dies zu verhindern und setzen dafür alles auf eine Karte: Ein Weihnachts-Special mit vielen Gaststars soll ihnen helfen, die benötigte Summe zusammenzukratzen.

Die Muppets und Weihnachten, das hat eine lange Tradition. Eine Tradition jedoch, an der in den 2000ern nur noch die wenigsten Zuschauer wirklich großes Interesse hatten. Nachdem der letzte Kinoauftritt der Kultpuppen Muppets aus dem All zu einem Desaster geworden war, sollte es einige Jahre erst mal nur fürs Fernsehen reichen. So auch bei Das größte Muppet Weihnachtsspektakel aller Zeiten, welches 2002 für die NBC produziert wurde. Hierzulande dürften sich nur wenige daran erinnern, was auch damit zusammenhängt, dass bis heute keine deutschsprachige DVD erschienen ist, Fans also mal wieder auf einen Import angewiesen sind. Aber wohl auch damit, dass das Special von Langzeitfans mit gemischten Gefühlen aufgenommen wurde.

Dabei hat der Film diesen sogar einiges zu bieten, gerade auch im Vergleich zu den bisherigen Muppets-Weihnachtsproduktionen. Menschliche Gaststars zum Beispiel. Verzichte man bei Die Muppets feiern Weihnacht praktisch völlig auf sie und ließ allein die Puppen tanzen, spielten diese in Die Muppets-Weihnachtsgeschichte recht untypisch nur die zweite Geige. Hier hingegen kehrte man vom Konzept her zu den Anfängen zurück. In anderen Worten: Die Muppets stehen im Mittelpunkt, dahinter tummeln sich aber einige bekannte Gesichter. Mit Mel Brooks, der einem Weihnachtsmann seine Stimme lieh, fängt es an, David Arquette als Engel und Whoopi Goldberg als dessen Boss greifen später ins Geschehen ein, William H. Marcy und Molly Shannon sind ebenso mit von der Partie wie der Cast der Hitserie Scrubs.

Das ist aber nicht der einzige Grund, weshalb einem Das größte Muppet Weihnachtsspektakel aller Zeiten recht vertraut vorkommt. Da wäre zum einen der Weihnachtsklassiker Ist das Leben nicht schön?, welcher hier offensichtlich Pate stand, dazu gibt es eine Reihe von Anspielungen an andere Filme (u.a. Moulin Rouge, Mission: Impossible). Ohnehin ist Originalität sicher nicht die größte Stärke des TV-Werks, Die Muppets erobern Manhattan und Die Muppets erzählten sehr ähnliche Geschichten, waren darin insgesamt auch geschickter.

Ein Knackpunkt ist beispielsweise die Musik, welche hier ausgesprochen untypisch zurückhaltend ist. Wurde an anderen Stellen eigentlich immer irgendwo gesungen, fällt das dieses Weihnachten weitestgehend flach. Und auch wenn „Everyone Matters“ die zu der Jahreszeit vorausgesetzte Portion Warmherzigkeit mit sich bringt, mit vergangenes Ohrwürmern der Puppen kann es das Lied nicht aufnehmen. Und auch gelacht wird hier nicht so oft, wie man es gern hätte, wie man es von den TV-Pionieren erwarten dürfte. Der Hang zum Absurden ist teils noch da, auch der Sprung in die Meta-Ebene wurde nicht völlig aufgegeben. Beides hätte aber gern noch etwas ausgeprägter sein dürfen, von der umwerfenden Energie der einst so herumwirbelnden Puppen ist ohnehin nur noch wenig zu spüren, das hatten andere Filme, vor allem aber Die Muppet Show besser drauf. Unterhaltsam ist Das größte Muppet Weihnachtsspektakel aller Zeiten jedoch, ein netter Spaß für zwischendurch, der aufgrund der weniger stark ausgeprägten Rührseligkeit zudem auch abseits von Weihnachten anschaubar bleibt.

Das größte Muppet Weihnachtsspektakel aller Zeiten
4.05 (80.91%) 22 Artikel bewerten

Das größte Muppet Weihnachtsspektakel aller Zeiten
Ganz so umwerfend, wie der Titel es verspricht, ist „Das größte Muppet Weihnachtsspektakel aller Zeiten“ sicher nicht – dafür kommt einem vieles zu bekannt vor, die Lieder sind zu selten, Humor- und Energiepergel hätten ebenfalls höher sein dürfen. Spaß machen dafür die vielen Anspielungen und die zuletzt sehr rar gewordenen Gaststars.
6von 10

Über den Autor

Chefredakteur

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.