« 2020

Nachdem es im Sommer meist etwas ruhiger wird, nimmt die Filmfestsaison derzeit wieder Fahrt auf. Ein besonderes Festival stellen dabei die Musikfilmtage Oberaudorf dar: Zum 15. Mal zeigen sie Filme, bei denen – der Name verrät es bereits – auf die eine oder andere Weise die Musik eine große Rolle spielt. Eröffnet wird das Festival am 15. September 2021 mit dem Dokumentarfilm Paolo Conte über den gleichnamigen italienischen Liedermacher. Dem folgen noch eine Reihe weiterer biografischer Huldigungen, etwa zur US-amerikanischen Soul-Ikone Aretha Franklin (Respect), dem Pogues Frontman Shane MacGowan (Shane) aus Irland oder der norwegischen Erfolgsband a-ha (a-ha – The Movie).

Filme ganz anderer Art gibt es am Abschlusstag (19. September). So erwartet ein jüngeres Publikum das spaßige Abenteuer Jim Knopf und die Wilde 13 nach dem Klassiker von Michael Ende. Rotzbub wiederum erzählt von einem Jungen, der in einem österreichischen Dorf in den 1960ern aufwächst und mit seinen erotischen Zeichnungen für richtig viel Aufruhr sorgt. Weitere Infos und das vollständige Programm findet ihr auf www.musikfilmtage-oberaudorf.de.

Unsere Rezensionen der Musikfilmtage 2021



(Anzeige)

3.6/5 - (8 votes)

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Hinterlasse eine Antwort