Kate Hudson Bride Wars
Kate Hudson in "Bride Wars" (© 20th Century Fox)

Kate Hudson

Kate Hudson Mother's Day
Kate Hudson in „Mother’s Day“ (© NFP)

Name: Kate Garry Hudson
Geburt: 19. April 1979 (Los Angeles, Kalifornien, USA)
Nationalität: US-amerikanisch
Bekannte Werke: Almost Famous, Wie werde ich ihn los in 10 Tagen, Music

 

Als Tochter von Goldie Hawn und Bill Hudson, die von Hawn und Kurt Russell groß gezogen wurde, ist es nicht wirklich überraschend, dass auch Kate Hudson irgendwann eine Karriere als Schauspielerin einschlug. Bereits mit elf Jahren stand sie selbst auf der Bühne. Ihre erste kleine Filmrolle hatte sie als Jugendliche in der Tragikomödie Desert Blue (1998). Ihr Durchbruch folgte bereits zwei Jahre später mit Almost Famous. Für ihre Darstellung eines Groupies erhielt sie jeweils eine Nominierung bei den Oscars und Golden Globes als beste Nebendarstellerin.

Kommerziell erfolgreicher waren jedoch ihre romantischen Komödien Wie werde ich ihn los in 10 Tagen (2003) und Bride Wars – Beste Feindinnen (2009). Allgemein war sie viel im komischen Bereich unterwegs, was ihr jedoch nicht immer Kritikerlob beibrachte. Tatsächlich spielte sie eine Zeit lang vor allem in Werken mit, die verrissen wurden. Erst in den späteren Jahren änderte sich das wieder. So wurde das Gerichtsdrama Marshall (2017) hoch gelobt. Für ihre Darstellung einer Drogendealerin, die sich um ihre autistische Schwester kümmert, in dem ansonsten umstrittenen Music (2021) erhielt sie erneut eine Golden Globe Nominierung, diesmal als beste Hauptdarstellerin im Bereich Komödie und Musical.

Filme

Jahr Titel Funktion
2022 Knives Out 2 Schauspiel
2022 Shriver Schauspiel
2021 Mona Lisa and the Blood Moon Schauspiel
2021 Music Schauspiel
2017 Marshall Schauspiel
2016 Deepwater Horizon Schauspiel
2016 Mother’s Day: Liebe ist kein Kinderspiel Schauspiel
2016 Kung Fu Panda 3 Stimme
2015 Rock the Kasbah Schauspiel
2015 Panda Paws (Kurzfilm) Schauspiel
2014 Good People Schauspiel
2014 Wish I Was Here Schauspiel
2013 Clear History: Verlauf löschen (TV) Schauspiel
2012 The Reluctant Fundamentalist – Tage des Zorns Schauspiel
2011 Fremd Fischen Schauspiel
2011 Kein Mittel gegen Liebe Schauspiel
2010 The Killer Inside Me Schauspiel
2009 Nine Schauspiel
2009 Bride Wars – Beste Feindinnen Schauspiel
2008 Männer sind Schweine Schauspiel
2008 Ein Schatz zum Verlieben Schauspiel
2007 Cutlass (Kurzfilm) Regie, Drehbuch
2006 Ich, Du und der Andere Schauspiel
2005 Der verbotene Schlüssel Schauspiel
2005 I’m Still Here: Real Diaries of Young People Who Lived During the Holocaust (TV, Dokumentation) Stimme
2004 Liebe auf Umwegen Schauspiel
2003 Eine Affäre in Paris Schauspiel
2003 Alex & Emma Schauspiel
2003 Wie werde ich ihn los in 10 Tagen Schauspiel
2002 Die vier Federn Schauspiel
2001 Ricochet River Schauspiel
2001 The Cutting Room (Kurzfilm) Schauspiel
2000 Almost Famous – Fast berühmt Schauspiel
2000 Dr. T and the Women Schauspiel
2000 Tödliche Gerüchte Schauspiel
2000 Alles über Adam Schauspiel
1999 Eine Nacht in New York Schauspiel
1998 Desert Blue Schauspiel

Serien

Jahr Titel Funktion
2021 Truth Be Told: Der Wahrheit auf der Spur Schauspiel
2015 Barely Famous Schauspiel
2012-2013 Glee Schauspiel
1996 EZ Streets Schauspiel
1996 Party of Five Schauspiel

Filmpreise

Filmpreis Jahr Titel Kategorie Ergebnis
Academy Awards 2001 Almost Famous – Fast berühmt Beste Nebendarstellerin Nominierung
BAFTA Awards 2001 Almost Famous – Fast berühmt Beste Hauptdarstellerin Nominierung
Golden Globes 2021 Music Beste Hauptdarstellerin – Komödie oder Musical Nominierung
2001 Almost Famous – Fast berühmt Beste Nebendarstellerin Sieg
Goldene Himbeere 2017 Mother’s Day: Liebe ist kein Kinderspiel Schlechteste Nebendarstellerin Nominierung
2009 Ein Schatz zum Verlieben, Männer sind Schweine Schlechteste Hauptdarstellerin Nominierung



(Anzeige)