Filmfestival Max Ophüls Preis (2023)

« 2022

Anfang des Jahres läutet das Festival Max Ophüls Preis in Deutschland das neue Filmfestjahr ein. Und womit ließe sich das besser bewerkstelligen als mit Nachwuchsfilmen? Von denen gibt es auch in der 44. Ausgabe jede Menge. In den üblichen Sektionen wie den verschiedenen Wettbewerben oder diversen Kurzfilmprogrammen gibt es vom 23. bis 29. Januar 2023 jede Menge zu sehen. Den Auftakt macht dabei das von verschiedenen anderen Festivals bekannte Fantasydrama Aus meiner Haut, bei dem ein Paar an einem speziellen Körpertausch-Aufenthalt in einer ganz eigenen Kommune teilnimmt und sich dabei selbst neu kennenlernt.

Ein paar ältere Titel gibt es auch im Programm. So stehen dieses Mal gleich zwei Hommagen an: Wolfgang Staudte und Namensgeber Max Ophüls selbst. Die Tribute-Sektion wiederum ist dieses Mal der Schauspieler Sandra Hüller gewidmet, die in drei ausgewählten Filmen ihr Können zeigt und im Rahmen eines Werkstattgesprächs auch Frage und Antwort steht.

Mehr Infos und das vollständige Programm findet ihr auf www.ffmop.de.

Unsere Rezensionen vom Max Ophüls Preis 2023



(Anzeige)