Suzanne Clement Mommy

Suzanne Clément in „Mommy“ (© Weltkino)

Name: Suzanne Clément
Geburt: 12. Mai 1969 (Montreal, Kanada)
Nationalität: kanadisch
Bekannte Werke: Mommy, Le Jeu – Nichts zu verbergen, Dérapages – Kontrollverlust

 

Suzanne Clément wurde mit elf Jahren von einem Casting Director entdeckt und stand mit zwölf das erste Mal vor der Kamera, für die Jugendserie Les Transistors (1982). Später studierte sie am Conservatoire d’art dramatique de Montréal und machte dort 1993 ihren Abschluss. In ihrer Heimat machte sie sich durch zahlreiche Serien einen Namen. Beispielsweise spielte sie in der Tragikomödie Les Hauts et les bas de Sophie Paquin (2006-2009) die Hauptrolle einer alleinerziehenden Mutter, die eine eigene Agentur leitet.

Außerhalb Kanadas wurde sie vor allem durch ihre Filme mit Xavier Dolan bekannt. So spielte sie in I Killed my Mother (2009) die Lehrerin des Protagonisten, in Laurence Anyways (2012) die Ehefrau eines Transsexuellen und in Mommy (2014) die Rolle der Mutter. Dass sie auch in humorvollen Produktionen überzeugt, bewies sie einem internationalen Publikum durch die beiden Komödien Das Leben ist ein Fest (2017) und Le Jeu – Nichts zu verbergen (2018). Zuletzt war sie jedoch vor allem in düsteren Serien zu sehen, darunter in der Arte-Produktion Dérapages – Kontrollverlust (Alternativtitel: Aus der Spur), wo sie die Frau eines Langzeitarbeitslosen spielte, der sich zu einer Verzweiflungstat hinreißen lässt.

Filme

Jahr Titel Funktion
2019 Saul at Night Schauspiel
2019 Relai (Kurzfilm) Regie, Drehbuch
2018 Raoul Taburin Schauspiel
2018 Le Jeu – Nichts zu verbergen Schauspiel
2018 Birthmarked Schauspiel
2017 Numéro une Schauspiel
2017 Espèces menacées Schauspiel
2017 Le rire de ma mère Schauspiel
2017 Das Leben ist ein Fest Schauspiel
2017 Des plans sur la comète Schauspiel
2017 The Child Remains Schauspiel
2016 The Other Half Schauspiel
2016 Das Ende ist erst der Anfang Schauspiel
2015 La taularde Schauspiel
2015 Early Winter Schauspiel
2015 Mein Praktikum in Kanada Schauspiel
2014 Fall Schauspiel
2014 Sitting on the Edge of Marlene Schauspiel
2014 À la vie Schauspiel
2014 Mommy Schauspiel
2013 Amsterdam Schauspiel
2012 Laurence Anyways Schauspiel
2010 Tromper le silence Schauspiel
2010 Y’en aura pas de facile Schauspiel
2009 I Killed my Mother Schauspiel
2008 Ich schwör’s, ich war’s nicht! Schauspiel
2008 Express (Kurzfilm) Schauspiel
2007 La brunante Schauspiel
2005 Trudeau II: Maverick in the Making (TV) Schauspiel
2005 L’audition Schauspiel
2001 Atomic Saké (Kurzfilm) Schauspiel
2001 Foie de canard et coeur de femme (Kurzfilm) Schauspiel
1999 Opération Tango Schauspiel
1999 Quand je serai parti… vous vivrez encore Schauspiel
1998 Viens dehors! (Kurzfilm) Schauspiel
1998 2 secondes Schauspiel
1995 Der Beichtstuhl Schauspiel

Serien

Jahr Titel Funktion
2020 Dérapages – Kontrollverlust (Alternativtitel: Aus der Spur) Schauspiel
2020 Bulle Schauspiel
2020 Vampires Schauspiel
2017 Der Wald Schauspiel
2017 Versailles Schauspiel
2012-2013 Unité 9 Schauspiel
2010 Les rescapés Schauspiel
2006-2009 Les hauts et les bas de Sophie Paquin Schauspiel
2005 Cover-Girl Schauspiel
2004 Grande ourse Schauspiel
2004 Smash Schauspiel
2002 Jean Duceppe Schauspiel
2001 La vie, la vie Schauspiel
2000 L’ombre de l’épervier II Schauspiel
1997 Cher Olivier Schauspiel
1997 Sous le signe du lion Schauspiel
1995 Les machos Schauspiel
1995 Scoop IV Schauspiel
1990 Watatatow Schauspiel
1982 Les Transistors Schauspiel



(Anzeige)

Suzanne Clément
3.72 (74.44%) 18 Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.