Kurzfilme stehen bei manchen in dem Ruf, im Vergleich zu „echten“ Filmen minderwertig zu sein. Und auch Filme für Kinder müssen sich mit allerlei Vorurteilen herumplagen. Beides zusammen, also Kurzfilme für Kinder, das kann ja nix werden. Dabei geht es auch anders, wie KUKI zeigt. Dabei handelt es sich um ein spezielles Filmfestival, das dem Kinderprogramm des Internationalen Kurzfilm Festivals Berlin entwachsen ist. 2008 trat es erstmals als eigenständiges Festival auf, die zehnte Ausgabe steht dieses Jahr bereits an.

Zumindest der Eigenanspruch ist hoch: Das Internationale Kurzfilmfestival für Kinder und Jugendliche Berlin ist darauf bedacht, fabelhafte und doch ungewöhnliche Filme zu präsentieren, die junge Leute sonst nicht zu sehen bekämen. Ob es diesem Anspruch gerecht wird, könnt ihr ab dem 19. November 2017 selbst sehen, wenn das Festival beginnt. Fünf Wettbewerbsprogramme sind im Anschluss geplant, dazu ein Dokumentarfilmprogramm und ein Umweltprogramm. Wem das noch nicht reicht, nimmt an dem Animations-Workshop teil.

Das vollständige Programm und weitere Infos findet ihr auf www.interfilm.de.



(Anzeige)

Internationales Kurzfilmfestival für Kinder und Jugendliche Berlin (19. – 26. November 2017)
4 (80%) 2 Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.