2018 »

Das Queer Film Festival Oldenburg findet seit 2010 im Filmkunstkino Cine k, dem kleinsten Kino Oldenburgs statt. Jedes Jahr werden in der ersten Novemberwoche Spielfilme und Dokumentationen mit unterschiedlich queeren Inhalten und Schwerpunkten gezeigt. Das Ziel: Das Publikum soll sich auch in Menschen einfühlen, die nicht heterosexuell leben und lieben. Dazu wird dieses Jahr neben dem Publikumspreis für den besten Kurzfilm auch erstmals der Queere Filmpreis Niedersachen verliehen. Eröffnet wird das Festival am 2. November 2017 mit dem irischen Coming-out-Film Handsome Devil. Als Gast ist dieses Jahr unter anderem der Regisseur Bin Chen dabei, dessen Dokumentarfilm HOMØE die Situation dreier schwuler bzw. transgender Flüchtlinge in Deutschland beleuchtet.

Mehr Infos und das vollständige Programm gibt es auf www.queerfilmfestival-oldenburg.de.

Unsere Rezensionen vom Queer Film Festival Oldenburg 2017



(Anzeige)

Queer Film Festival Oldenburg 2017 (2. – 6. November 2017)
3.64 (72.73%) 11 Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.