Anton YelchinVöllig überraschend wurde am späten Sonntagabend deutscher Zeit bekannt, dass der US-amerikanische Schauspieler Anton Yelchin bei einem Unfall mit seinem Auto ums Leben gekommen ist. Als Freunde den bei einer Probe vermissten Yelchin auffanden, kam bereits jede Hilfe zu spät. Das ist nicht nur auf der persönlichen Ebene ein großer Verlust, die Filmwelt muss zudem von einem ebenso sympathischen wie talentierten Darsteller Abschied nehmen, dem viele noch eine große Laufbahn prophezeiten.

Die Karriere des am 11. März 1989 im heutigen Sankt Petersburg geborenen Schauspielers begann mit Gastauftritten in Fernsehserien wie Emergency Room – Die Notaufnahme, Practice – Die Anwälte und Without a Trace – Spurlos Verschwunden. Seine erste größere Filmrolle ergatterte er in dem 2006 erschienenen Drama Alpha Dog – Tödliche Freundschaften an der Seite von Emile Hirsch, Ben Foster und Amanda Seyfried. Einem breiteren Publikum wurde er dann drei Jahre später bekannt: In J. J. Abrams Reboot des Star Trek-Franchises besetzte er die Rolle des Pavel Chekov und im vierten Teil der Terminator-Reihe, Terminator: Die Erlösung, war er neben Sam Worthington und Christian Bale auf der großen Leinwand zu sehen.

Trotz seines Mitwirkens in größeren Blockbustern war Yelchin auch noch regelmäßig in kleineren ungewöhnlichen Genrefilmen zu sehen, wie zum Beispiel der Mystery-Romanverfilmung Odd Thomas, Jim Jarmuschs Vampirdrama Only Lovers Left Alive und dem derzeit im Kino laufenden hochgelobten Thriller Green Room, in dem er sich als Mitglied einer Punkband einen tödlichen Kampf mit Neonazis liefert.

Mit Star Trek: Beyond erscheint am 21. Juli einer der letzten Filme mit Anton Yelchin.



(Anzeige)

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.