Asia-Star Andy Lau spielt im Kinodebüt Lost and Love von Sanyuan Peng einen verzweifelten Vater dessen zweijähriger Sohn entführt wurde. Basierend auf einer wahren Geschichte, begibt sich Lau nun per Motorrad auf eine vierzehnjährige Reise quer durch China um sein Kind wiederzufinden, was bei einer dermaßen hohen und dichten Bevölkerungsrate nahezu als Unmöglich erscheint.

Der chinesische Film greift eine pikante Thematik auf, die selbst im eigenen Land nicht gerade für wenige Kontroversen gesorgt hat. Love and Lost läuft momentan erst in 5 Ländern, was angesichts des wirklich vielversprechenden Trailer (startet wie immer nach einem Klick auf das Play-Symbol im Bild) sehr schade ist. In den weltweiten Charts konnte sich der Streifen trotz der sporadischen Verbreitung relativ gut auf Position 5 platzieren, bleibt zu hoffen, dass er auch hierzulande einen Verleih findet.

Lost and Love [Trailer]
4.16 (83.2%) 25 Artikel bewerten

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.