« 2019

Natürlich war auch das Unabhängige FilmFest Osnabrück nicht vor den Unsicherheiten rund um die aktuelle Corona-Pandemie verschont geblieben. Doch davon wollte man sich nicht unterbringen lassen und veranstaltet deshalb trotz aller Widrigkeiten die 35. Ausgabe des Festivals. Vom 21. bis 25. Oktober 2020 werden eine Reihe gesellschaftlich interessierter und engagierter Werke ganz traditionell im Kino gezeigt. Zusätzlich organisierte man aber auch erstmals eine Streamingmöglichkeit, um einem Publikum daheim auch einiges näherbringen zu können. Eröffnet wird das Festival mit dem filmfesterprobten Dokumentarfilm Walchensee Forever. Ganz neu ist hingegen Die letzten Reporter, das in Osnabrück Weltpremiere feiert und mehrere Journalisten bei der Arbeit begleitet und die Herausforderungen dieses Berufs in einer zunehmend digitalisierten Welt aufzeigt.

Das vollständige Programm und weitere Infos findet ihr auf www.filmfest-osnabrueck.de.

Unsere Rezensionen vom FilmFest Osnabrück 2020



(Anzeige)

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.