Die Frontale ist ein internationales Filmfestival in Wiener Neustadt. Im Zentrum stehen vor allem der Wettbewerb zu Kurz- und Handyfilmen, die von Amateuren oder Filmprofis eingereicht werden können. Die Frontale versteht sich nicht als reiner Ort des Filmkonsums, sondern auch als Diskursplattform zwischen Publikum, Cineasten, Filmemachern und Schauspielern. Neben den Filmvorführungen, finden rund um das Festival in Wiener Neustadt kostenlose Workshops, Diskussionsrunden, ein Film-Brunch und Aftershow-Parties statt. Verliehen werden drei Preise: der internationale Kurzfilmpreis, der Regionalfilmpreis Niederösterreich und der Publikumspreis.

Die 7. Ausgabe beginnt am 15. November 2017 mit einer Eröffnungsgala, an die sich ein Kurzfilmblock und der Spielfilm Licht anschließt, der die Geschichte der blinden Wiener Pianistin Maria Theresia Paradis erzählt. Ein Filmgespräch ist wie bei den meisten Spielfilmen auch hier geplant. Bei Toni Erdmann ist beispielsweise Schauspieler Peter Simonischek angekündigt, bei der Mediensatire Die Migrantigen wird es Regisseur Regisseur Arman T. Riahi sein. Das vollständige Programm und weitere Infos findet ihr auf www.frontale.at.

Unsere Rezensionen von der Frontale 2017

Frontale Film Festival (15. – 19. November 2017)
3.5 (70%) 4 Artikel bewerten

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.