Geografisch mögen uns die Länder recht nahe sein. Kulturell bekommen wir von unseren östlichen Nachbarn jedoch nur wenig mit. Während Filme aus den USA, England und Frankreich unentwegt in unseren Kinos laufen, bleiben selbst Polen, Tschechien oder Russland filmische Unbekannte für uns. Das goEast Film Festival, das jedes Jahr in Wiesbaden stattfindet, möchte genau hier ansetzen und dem hiesigen Publikum die Vielfalt und den Reichtum des mittel- und osteuropäischen Kinos näherbringen. Zu sehen gibt es bei der 18. Ausgabe, die am 18. April 2018 beginnt, rund 140 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme, die sich über sieben Festivaltage und ebenso viele Sektionen verteilen.

Einige wenige davon könnten fleißige Filmfestgeher schon von anderen Gelegenheiten her kennen. Darunter befindet sich beispielsweise das russische Drama Arrhythmia über einen Sanitäter, der mit dem drohenden Eheaus und einem zynischen Klinikchef zu kämpfen hat. Ein echter Geheimtipp ist der estnische Genremix November, das in fantastischen Schwarzweißbildern eine surreale Geschichte in den Wäldern erzählt. Polen wiederum ist mit der Doku Kommunion vertreten, in der eine 14-Jährige eine Familie zusammenzuhalten versucht. Und dann wäre da noch Die Linie, die von kriminellen Machenschaften an der slowakisch-ukrainischen Grenze berichtet.

Über die Filme hinaus gibt es ein reichhaltiges Rahmenprogramm. Panels und Workshops, Vorträge und Filmgespräche, Kooperationen mit anderen kulturellen und gesellschaftlichen Institutionen verfolgen das Ziel, die kreative Interaktion von Ost und West zu fördern. Insbesondere der Branchennachwuchs soll von goEast profitieren: Zahlreiche Vernetzungs-, Austausch- und Weiterbildungsangebote werden im Rahmen des East-West Talent Labs und der Programme Young Filmmakers for Peace und OPPOSE OTHERING! gemacht. Eine Vernissage bringt die Fotografien der slowakischen Künstlerin Mária Švarbová näher, deren Arbeit auch das diesjährige Festivalmotiv entnommen ist.

Weitere Infos und das komplette Programm findet ihr auf www.filmfestival-goeast.de.

Unsere Rezensionen von goEast 2018

goEast Film Festival (18. – 24. April 2018)
3.87 (77.33%) 15 Artikel bewerten

Über den Autor

Für manche Beiträge reicht ein Autor nicht aus, deshalb arbeiten wir gerne auch mal im Team. Du willst auch mitmachen? Dann schicke uns doch Deine Bewerbung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.